• Bei Xiaomi läuft es nicht gut.
  • Gewinne sinken, Umsätze auch.
  • Man verkauft weniger Smartphones.

Xiaomi hat neue Geschäftszahlen vorgelegt und muss an sehr viele Zahlen ein Minus ranschreiben. Nicht nur der gesamte Umsatz ist im Jahresvergleich im dritten Quartal gefallen, insbesondere der Nettogewinn hat einen herben Verlust von über 50 Prozent erlitten.

Bei Xiaomi sorgen noch Smartphones für 60 Prozent der Umsätze, doch die Verkäufe gehen allgemein und insbesondere bei Xiaomi immer weiter zurück. In den westlichen Märkten ist der Angriff auf Samsung und Apple schon seit längerer Zeit abgeblasen. Das merkt das Unternehmen sehr stark.

Derzeit läuft das wichtigste Geschäft für Xiaomi nicht gut und zukünftige Wachstumsmärkte, zum Beispiel autonome Autos, kosten nur Geld und bringen noch längst keins ein. Zudem ist Corona in China immer noch ein Thema, das stark auf die Wirtschaft drückt.

Über das gesamte Jahr gesehen ist die Aktie von Xiaomi fast dauerhaft abgestürzt. Im Grunde genommen geht es schon seit zwei Jahren vom Allzeithoch immer weiter runter.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert