Im Vorfeld der nächsten Android-Version tauchen bereits ein paar der erwartbaren Neuerungen auf, darunter auch eine smarte Version der automatischen Rotation des Displays. Bislang ist die klassische Variante immer an einen Sensor gekoppelt, der die Ausrichtung des Gerätes erkennen kann. Android 12 macht dieses Uralt-Feature endlich etwas smarter, erste Details einer neuen Option sind nun schon bekannt geworden.

Für das neue Android plant Google eine etwas klügere bzw. smartere Option für die Displayrotation. Diese soll sich nämlich am Gesicht des Nutzers orientieren und nicht nur anhand der Lage des Smartphones entscheiden, wann der Bildschirminhalt gedreht werden sollte. Hierfür kommt die vordere Kamera zum Einsatz, die euer Gesicht und dessen Ausrichtung erkennt.

Google plant für Android massives Designupdate – kommt die Google Experience für Pixel-Handys?

Vielleicht nur exklusiv für die Pixel-Handys von Google

Hilfreich könnte diese Option immer dann sein, wenn ihr euer Smartphone liegend benutzt, aber weiterhin die Darstellung im Hochformat wünscht. Im Bett oder auf der Couch zum Beispiel. Die smarte Displayrotation soll diesen Kontext anhand eures Gesichtes wohl verstehen können. Eine Auswertung der für die Kamera sichtbaren Daten passiert ausschließlich lokal auf dem Gerät, so der exklusive Bericht unserer Kollegen.

Es ist durchaus denkbar, dass Google diese Neuerung zunächst ausschließlich für seine Pixel-Handys einführt und damit vielleicht gar nicht unbedingt auf das neue Android wartet. So exakte Details gibt es allerdings noch nicht, das ist nur eine Vermutung. Ist ohnehin spannend zu sehen, welche der entdeckten Neuerungen grundsätzlich für Android gedacht sind und welche Pixel-exklusiv sein werden.

via 9to5Google

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.