Folge uns

Linux

Valve kündigt Steam OS an

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Valve kündigt relativ überraschend Steam OS an. Zwangsläufig ist bei Valve Gaming ein großes Thema, denn man hat mit Steam eine erfolgreiche Gaming-Plattform hochgezogen, die mit Origin und Co. konkurriert. Doch die Jungs von Valve wollen mehr, sie wollen ins Wohnzimmer der Gamer und Familien, wofür sie jetzt das eigene Betriebssystem Steam OS angekündigt haben. Das wird auf Linux basieren und kostenlos sein, die Inhalte kommen selbstverständlich aus der Cloud. Gaming, Videos, Musik, Filme und Bilder sollen auf den TV der Steam-Nutzer.

Für das Steam OS könnte Valve demnächst noch eine Steam-Box ankündigen, quasi ein TV-Receiver mit optionalem Gaming. Auch PC-Spiele wird man auf diesem Gerät spielen können, das allerdings über eine Streaming-Lösung, wie man sie ähnlich bereits vom Nvidia Shield kennt.

Während wir daran gearbeitet haben, Steam auch im Wohnzimmer nutzbar zu machen, wurde uns bewusst, dass wir unseren Nutzern am meisten Mehrwert bieten können, wenn Steam in ein eigenes Betriebssystem eingebettet ist. SteamOS ist eine Version von Linux, die für den Einsatz mit Spielen auf großen Bildschirmen optimiert ist. Es wird bald als kostenfreies, eigenständiges Betriebssytem für Systeme in Wohnzimmern verfügbar sein.

Sobald es weitere Neuigkeiten zu diesem Thema gibt, werdet ihr die natürlich hier erfahren. Bis dahin wäre aber interessant, was ihr von der Idee haltet?

[asa]B004HGVUYI[/asa]

(via mobiFlip, Steam)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt