Android Auto scheint anfällig für Fehler. Ein paar davon sind sogar schon seit Jahren nicht durch Google behoben, aber dort immerhin bekannt.

Es gibt Sorgen und Probleme bei der Nutzung von Android Auto, die einerseits schon sehr lange bestehen und andererseits deswegen immer mehr Nutzer betreffen. Mir sind da in diesen Tagen wieder Threads im Google-Forum über den Weg gelaufen, in denen es sich um aktuelle Probleme dreht, die eigentlich schon längst nicht mehr aktuell sein sollten.

Schon seit 2019 berichten Nutzer über Verbindungsabbrüche per USB, sobald das verbundene Smartphone vollgeladen ist. Und bis heute reißen die Nutzermeldungen nicht ab. Einen allgemeinen Bugfix scheint es nicht geben zu können. Dieses Thema gilt laut den Entwicklern von Android Auto seit April 2020 als „in Arbeit“ unter den „bekannten Fehlern“.

Ein funktionierender Tipp könnte sein, die kabellose Verbindung gar nicht erst zu ermöglichen. Diese daher in den Einstellungen von Android Auto auf eurem Telefon abzuschalten. Vielleicht behaken sich die beiden Verbindungsmöglichkeiten. Außerdem ist es immer gut, wirklich hochwertige Kabel zu verwenden.

Trick soll kabelloses Android Auto mit allen Smartphones möglich machen

Probleme mit kabelloser Verbindung auch ungeklärt?

Nicht nur die Verbindung per Kabel kann ihre Macken haben, auch die Nutzung der kabellosen Wlan-Variante verursacht den ein oder anderen Fehler. Schon im Vorjahr konnten die Entwickler von Google bei einer populären Nutzerbeschwerde allerdings keine Fehler feststellen. Möglicherweise sind andere Systemfunktionen schuldig, wie zum Beispiel aktivierte Akkusparmodi.

In diesem konkreten Fall, der auch seit 2019 existiert und rund 140 Kommentare sowie 165 Upvotes zählt, könnte das Autoradio (Kenwood) schuld sein. Unterm Strich bleibt auch dabei die Gewissheit, dass viele unterschiedliche Faktoren eine Rolle spielen können. Es scheint keinen allgemeinen Workaround zu geben, was ärgerlich für betroffene Nutzer ist.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.