Ein simpler und schnell umgesetzter Trick soll helfen, damit kabelloses Android Auto mit anderen Smartphones möglich ist, nicht nur mit Samsung und Google.

Android Auto ist offiziell auch kabellos nutzbar. Doch das muss einerseits vom Autohersteller unterstützt werden und geht bislang offiziell nur mit aktuellen Android-Smartphones von Google und Samsung. Es gibt aber einen kleinen Trick, der die kabellose Verbindung auch mit sämtlichen anderen Android-Smartphones möglich machen kann. Eine Garantie ist diese Methode nicht, sie scheint wohl in erster Linie an Entwickler gerichtet zu sein.

Android Auto ohne Kabel verwenden

In einem Video demonstriert ein Nutzer, wie das kabellose Android Auto für andere Smartphone-Modelle aktiviert wird. Zunächst muss dafür die aktuelle Betaversion der Google Play-Dienste auf euren Geräten vorhanden sein. Ich hatte nicht allzu lange vor diesem Artikel mal beschrieben, wie ihr das in wenigen Schritten bewerkstelligt.

Nun aktivieren wir die versteckte Option in Android Auto:

Hierfür Android Auto starten, im Hauptmenü die Einstellungen aufrufen. Dort sucht ihr die Versionsinfo und tippt sie so oft nacheinander an, bis ihr die Entwicklereinstellungen aktivieren könnt. Sind diese aktiviert, rechts oben das 3-Punkte-Menü wählen und dann die Entwicklereinstellungen öffnen. Hier findet ihr „Kabellose Projektion zu den Einstellungen hinzufüge“, wo ihr das Häkchen setzt.

Jetzt die App richtig beenden und neustarten, dann sollte die kabellose Projektion in den Einstellungen zu finden und aktiviert sein.

Mir fehlt zugegebenermaßen das passende Auto. Und ich kenne auch keinen in meinem Umfeld, der Android Auto in seinem Fahrzeug kabellos nutzen könnte. Zumindest konnte ich die Option wie beschrieben auf einem OnePlus-Gerät aktivieren und im Netz sowie unter dem Video gab es auch einige positive Rückmeldungen.

Wie immer: Probieren, wenn ihr Bock darauf habt.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

11 Kommentare

  1. Ich nutze dauernd Android Auto „kabellos“ in meinem 20 Jahre alten Auto und zwar auf einem Huawei P30 Pro, also nicht von Google. Wo ist das Problem? Der Artikel macht sich irgendwie keinen Sinn.

    1. Das „kabellose nutzen“ bezieht sich hier auf die Projektion der App auf das Fahrzeugentertainmentsystem. Das funktioniert theoretisch nur kabelverbunden wenn es sich nicht um die erwähnten Samsung- oder Google-Smartphones handelt.

    2. Android Auto kann man mit der App nutzen und über BT geht dann der Ton, aber die Anzeige bleibt auf dem Smartphone. Das ist was du benutzt. Neuere Fahrzeuge verbinden sich über Kabel oder in Zukunft WLAN und die Anzeige vom Smartphone braucht man dann nicht, weil es auf dem Display des Kfz angezeigt wird. Darum geht es in dem Artikel.

  2. Ich nutze sich Android Auto kabellos mit einem oneplus 3. Nur dazu muss ich sagen es ist wichtig dass die Daten und WiFi gleichzeitig aktiv bleiben können. WiFi wird für die kabelloses Android Auto verwendet und die Daten für die Internet fürs Telefon. Man muss alle smart Optionen ausschalten: automisch mit einem WiFi anzuschließen oder ähnliches.

  3. Die Überschrift ist doch völlig auf Klicks ausgelegt. Damit Android Auto kabellos funktioniert, muss es zuerst von Auto angeboten werden. Und da gibt es nur ganz wenige.
    Erst dann könnte der Artikel interessant sein! So ist es für 99 Prozent verschwendete Zeit.

    1. Da steht ja auch „mit allen Smartphones“ und nicht „allen Autos“. Wenn Du einen Artikel über Tipps zum iPhone liest, schreibst Du dann auch „dazu muss man erstmal ein iPhone“ haben …. !?

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.