Netflix, Amazon Prime Video, YouTube und viele ähnliche Streaming-Plattformen gibt es schon seit Jahren, dennoch scheint das Videostreaming nach wie vor nur von wenigen Leuten genutzt zu werden. Statistiken wollen zeigen können, dass der Anteil der Streamer im Vergleich zur Gesamtbevölkerung noch ein sehr kleiner ist. In Europa bei nicht mal 20 Prozent, in den […]

Netflix, Amazon Prime Video, YouTube und viele ähnliche Streaming-Plattformen gibt es schon seit Jahren, dennoch scheint das Videostreaming nach wie vor nur von wenigen Leuten genutzt zu werden. Statistiken wollen zeigen können, dass der Anteil der Streamer im Vergleich zur Gesamtbevölkerung noch ein sehr kleiner ist. In Europa bei nicht mal 20 Prozent, in den USA dafür bei über 40 Prozent.

Vielleicht unterstreichen diese Zahlen, warum jetzt auch Disney und Apple mit eigenen Angeboten starten und wahrscheinlich noch einige weitere folgen werden. Mehrere Milliarden Dollar pumpen die Anbieter Jahr für Jahr in neue Produktionen, aber da geht sogar noch mehr. Allerdings sieht der Forecast kein sonderlich schnelles Wachstum voraus:

via „Statista

Wir selbst streamen jetzt fast nur noch. Einzig Sky Bundesliga und Sport kommt bei mir noch der Receiver zum Einsatz, klassisches TV läuft über waipu.tv und Amazon Prime Video sowie Netflix gehören schon seit Jahren zum Alltag.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.