• Vivo verrät einen Update-Zeitplan.
  • Dabei geht es um das neue Android 12.
  • Es kommt sogar auf sehr günstige Geräte.

Das ist doch mal eine klare Ansage, wenngleich sie noch reichlich Wartezeit bedeutet. Vivo macht bekannt, wann deutsche Besitzer der Vivo-Smartphones mit einem Update auf Android 12 rechnen können. Es braucht aufseiten des Herstellers noch etwas Zeit und von unserer Seite aus noch Geduld, das verrät schon der erste Satz der Pressemeldung.

Erst Ende Januar 2022 versorgt Vivo die ersten Geräte. Das ist der Anfang von insgesamt drei Rollout-Wellen, gibt die deutsche Niederlassung bekannt. Immerhin werden auch Geräte versorgt, die deutlich unter 200 Euro kosten. Gerade dieser Punkt ist sehr erfreulich und weiterhin in der Android-Welt nicht selbstverständlich.

Vivo versorgt sogar Geräte, die weniger als 200 Euro kosten

Der Rollout der ersten Version von Android 12 in Europa verläuft in drei Wellen und wird nach und nach alle Nutzer von vivo-Geräten mit dem neuen Betriebssystem versorgen.

In Deutschland erhalten ab Ende Januar 2022 zunächst das X60 Pro sowie das V21 5G das Update auf Android 12. Einen Monat später, also Ende Februar, folgen zwei Modelle der beliebten Y-Serie (Y72 5G, Y52 5G). Das X51 5G und vier weitere Smartphones der Y-Serie (Y33s, Y21s, Y70, Y20s) erhalten Android 12 ab Ende April.

Neues Android 12 ist da – Material You und andere Neuheiten

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.