Vivo bringt mit seinem Nex ein erstes Smartphone fast ohne Displayrahmen an den Start, doch das Gerät mit ausfahrbarer Kamera scheint unter mysteriösen Bugs zu leiden. Es geistern Videos und Berichte im Netz, dass das Vivo Nex seine Frontkamera auch ungefragt ausfährt. Ein Nutzer muss zum Beispiel feststellen, dass die Frontkamera beim Öffnen eines Telegram-Chats ausfährt und erst beim Schließen des Chats auch wieder verschwindet. Folgendes Video war auf Weibo zu finden:

Wahrscheinlich missinterpretiert die Smartphone-Software den Zugriff der App auf die Kamera. Bei anderen Geräten würde die App die Kamera-Berechtigung nur im Hintergrund signalisieren, beim Vivo Nex fährt sich eben das Modul direkt aus. Das muss aber nicht bedeuten, dass die Kamera tatsächlich von der App abgegriffen wird.

Also liegt der Fehler offensichtlich bei Vivo. Die Kamera sollte nur dann ausfahren, wenn sie denn tatsächlich benutzt wird und nicht nur weil die jeweilige App die Kamera benutzen könnte bzw. die Berechtigung besitzt. Komische Sache.[via, via]

Vivo Nex offiziell vorgestellt: Ohne Notch für Frontkamera

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.