Vivo räumt deutsche Webseite leer: OnePlus könnte als nächstes folgen

Vivo-Exit-Deutschland

Nach Oppo und Vivo zieht sich nun möglicherweise auch OnePlus aus dem deutschen Markt zurück.

Vor wenigen Wochen musste Oppo einen großen Schritt gehen, der Konzern hat nicht nur seine Smartphones vom deutschen Markt genommen und keine neuen Modelle mehr veröffentlicht, auch alle anderen Produkte sind von der Webseite verschwunden. Nun folgt dieser Schritt bei einer weiteren BBK-Tochter, so dass nur noch eine übrig bleibt.

BBK ist der Mutterkonzern von Oppo, Vivo und OnePlus, der derzeit nichts zählbares gegen die Patentklagen von Nokia unternimmt. Statt sich mit den Finnen zu einigen, nimmt das Unternehmen seine Marken vom Markt. Den Anfang machte Oppo, jetzt folgt Vivo und räumt die deutsche Website komplett leer. Kein Produkt mehr da.

Updates und Services soll es weiterhin geben

Zurzeit sind vivo Produkte leider nicht in Deutschland erhältlich. Entsprechend sind keine Produktinformationen auf unserer deutschen Website verfügbar. Solltest Du ein vivo Produkt nutzen, kannst Du Dich weiterhin auf unseren Kundenservice verlassen. Zukünftige Softwareupdates erhältst Du ebenfalls.

Bleibt nur noch OnePlus, aber auch von der dritten BBK-Tochter gibt es keine Android-Smartphones mehr für den deutschen Markt. Stellt sich eigentlich nur noch die Frage, wann auch hier der komplette Rückzug kommt. Vermutlich nutzt man den Streit mit Nokia, um sich aus einem Markt zurückzuziehen, der sowieso nicht funktioniert hat.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Vivo räumt deutsche Webseite leer: OnePlus könnte als nächstes folgen“

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!