Vodafone hat die eigenen CallYa-Tarife in diesen Tagen aufgewertet, auch der Flex-Tarif erhielt ein kleines und stilles Upgrade. Erst im vergangenen Sommer hatte man den Flex-Tarif eingeführt, hier kann der Kunde noch selbst das Datenvolumen und die Frei-Minuten/SMS bestimmen. Mittels App konfiguriert ihr den Bedarf an Datenvolumen und Frei-Minuten, steuert damit also auch den Preis. Nun gibt es sogar noch mehr Datenvolumen, sagt Vodafone auf der Webseite. 9,99 Euro kostet das Paket mit 50 Minuten und 1,75 Gigabyte.

Vorher waren im Flex-Tarif maximal 1,5 Gigabyte Datenvolumen verfügbar, nun sind es ab sofort bis zu 1,75 Gigabyte. Der Clou ist weiterhin die Nachfülloption. Habt ihr das Datenvolumen frühzeitig verbraucht, könnt ihr für nur 4,99 Euro einen Reset buchen. Macht effektiv also für unter 15 Euro immerhin bis zu 3,5 Gigabyte Datenvolumen im LTE-Netz von Vodafone. Einziger Unterschied ist die Abrechnung, die alle vier Wochen anstatt jeden vollen Monat erfolgt.

Alle neuen Tarife sind ab sofort verfügbar, die Einführung war für den heutigen 18. Januar offiziell angekündigt.

Zu den CallYa-Freikarten bei Vodafone

Vodafone CallYa: Mehr Datenvolumen für Tarife und Optionen

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.