Vodafone: Froyo für HTC Desire “bald” und ohne Vodafone 360 Apps

Vodafone hatte in den letzten 2 Wochen stark für aufsehen gesorgt. Denn der Netzbetreiber hat nicht daran gesetzt, so schnell wie möglich das Froyo Update für das HTC Desire fertigzustellen, sondern ein kleines Update zu bringen welches Vodafone 360 Apps auf das Gerät bringt. Vodafone hat sich damit keine Freunde gemacht und ist auf starken Widerstand in der Community und bei seinen Kunden gestoßen. Nun wurde auch heute im Vodafone Blog noch einmal klar gestellt, dass Vodafone das Froyo Update ohne jeglichen Netzbetreiber Apps oder ähnliches bringen wird.

Im Original heißt es:

Hier auch nochmals eine Ankündigung, die Ihr eventuell auch schon auf unserem Facebook-Account gelesen habt:

Das Feedback, das wir von Euch auf unser letztes HTC Desire Vodafone 360 Android 2.1. Update bekommen, haben wir zum Anlass genommen, einige Änderungen an unserem Rolloutplan vorzunehmen. Das Android 2.2 Update für HTC Desire wird auf der offenen Software Version von HTC basieren. Wir werden hier lediglich die Netzwerksettings voreinstellen, um technisch sicherzustellen, dass das Telefon in unserem Netz funktioniert.

Solltet Ihr das letzte Vodafone 360 Android 2.1. Update von uns erhalten haben, versichern wir Euch, dass das Android 2.2. Update alle Vodafone 360 Apps entfernen wird. Falls Ihr dann Vodafone 360 Apps nutzen möchtet, könnt Ihr die Services aus dem Android Market herunterladen.

Zum Timing: Das Android 2.2. Update werden wir bald ausrollen.

Android Froyo