Nicht viele 2015er Smartphones haben später das Update auf Android 9 erhalten. Das Fairphone 2 will eine positive Ausnahme sein, verkündet das Unternehmen.

Es handelt sich bei Fairphone um ein kleines Unternehmen, das faire Smartphones produzieren und verkaufen will. Das sollte schon mal klar sein, bevor jemand versucht, die Headline zu zerreißen. Wir würden nämlich Fairphone schon als Vorbild interpretieren, wenn das Unternehmen auf sein inzwischen fünf Jahre altes Fairphone 2 das vorletzte Android als Update bringt. Selbst wenn Android 9 direkt mit Release auf das Fairphone 2 gekommen wäre, hätte das Unternehmen schon damals eine Ausnahme dargestellt. Nicht viele 2015er Smartphones haben das 2018er Android erhalten.

Nachhaltigkeit ist sonst nur selten ein Thema

Was es an Zeit und Ressourcen auch kostet, die Android-Hersteller könnten grundsätzlich ihre Geräte länger mit Android-Updates versorgen. Das würde allerdings auch Nachhaltigkeit bedeuten und für gewinngesteuerte Unternehmen ist Nachhaltigkeit leider nicht sonderlich praktisch. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, oder was meint ihr?

Android OS: Versionschaos jetzt wieder als Kuchendiagramm verfügbar

Für die ersten Besitzer des Fairphone 2 ist der Sprung jedenfalls groß, mit Android 9 hatte sich einiges getan und gewisse Dinge wurden komplett neu gedacht. Zunächst hat man eine Betaversion der neuen Firmware am Start, die finale Bereitstellung lässt also noch auf sich warten. Ich glaube aber, dass man als Fairphone-Besitzer die nötige Geduld aufbringen kann und will.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.