Vorwurf: Hat Samsung die Galaxy A-Serie schlechter gemacht?

Samsung Galaxy S21 Phantom Violet 4 Schriftzug Head

Samsung Galaxy S21, Jonathan Kemper

Ändert Samsung die eigene Smartphone-Strategie nun deutlich, um die teuren Geräte zu pushen?

Samsung hat in erster Linie ein großes Interesse daran, dass zahlende Kunden die Galaxy S23-Serie kaufen. Womöglich war das Ziel diese Verkäufe auf ein Maximum zu heben noch nie so groß wie dieses Jahr. Was Apple gelingt, muss doch auch einem Android-Hersteller gelingen?

Es gibt nicht nur deshalb nach Präsentation von Galaxy A34 und Galaxy A54 den Vorwurf, dass Samsung absichtlich die neuen Mittelklasse-Smartphones etwas unattraktiver gestaltet hat. Symbolisch stehen dafür die Bildschirmränder, die im Vergleich zum Vorjahr dicker aussehen.

Galaxy A-Serie weniger attraktiv als in den Jahren zuvor?

Ansonsten kann ich abseits des verwendeten Exynos-Chipsatz nicht sagen, dass Samsung eine „schlechte“ Mittelklasse präsentiert hat. Ganz im Gegenteil, ein 120 Hz OLED Display und per OIS stabilisierte Kameras sind für den Preisbereich 390 bis 490 Euro auf jeden Fall angemessen stark.

Was ich eher für einen Hinweis der neuen Strategie halte, ist der Wegfall teurerer A-Modelle (Galaxy A7x), womit man mehr den Fokus auf die Galaxy S23-Serie legt. Was aber eigentlich nur aufgehen kann, wenn man mit dem Galaxy S23 FE zum Weihnachtsgeschäft die recht große Lücke von A54 zu S23 schließt.

Samsung passt sich Apple an

Die These der Kollegen: Samsung will zukünftig vorrangig die teuersten und damit profitabelsten Geräte verkaufen und nicht mehr hauptsächlich Kosten reduzieren. Das deckt sich mit Gerüchten zur neuen Strategie, die Samsung angeblich gerade für die eigene Smartphone-Sparte auflegt.

Eine augenscheinliche Verschlechterung der günstigeren Geräte wäre der Apple-Strategie gleich. Dort hat man stets die günstigeren Geräte mit signifikanten Unterschieden ausgeliefert. Etwa den hemmungslos veralteten Homebutton statt Face ID zu integrieren. Ganz so drastisch es es bei Samsung meines Erachtens aber noch nicht.

Bisher bietet Samsung noch Galaxy-Smartphones in allen Preisklassen an. Erst wenn sich das wirklich ändert, würde ich von einer deutlichen Neuausrichtung sprechen. Da finde ich die Strategie von Google, die bisher immer zwei teure Modelle und nur ein günstigeres Pixel-Modell anbieten, schon eher Apple ähnlich.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

12 Kommentare zu „Vorwurf: Hat Samsung die Galaxy A-Serie schlechter gemacht?“

  1. Was genau ist denn nun schlecht an dem A54? Der Exynos? der Exynos 1380 Hat mehr als genug Power wie auch schon vorher der 1280. Warum sind alle so Snapdragon geil?
    jedes Gerät auch das s22 mit Exynos läuft perfekt 🤷

    1. Lack gesoffen? oder nutzt du dein Handy nur für WhatsApp und sonstigen SocialMedia Stuss? dann reicht dir auch ein Redmi von 2018 und deine Meinung ist irrelevant.
      Exynos ist Schrott!!

      1. Für was benutzt du denn dein Smartphone? Zocken? Dafür habe ich einen PC oder Konsole!
        Surfen social Media Bilder usw. reicht doch vollkommen.
        Immer diese Internet Rambos hier

        1. ja unter anderem. zocken, emulieren, Präsentationen, editieren, schneiden, officeprogramme, meinen ganzen Schularbeiten etc. ich nutze es eben als das was es ist. als Computer.

      2. Warum so aggressiv?
        Lässt auf einen gewissen Bildungsgrad schließen. Sonst nimmt man lieber Argumente und benötigt auch keine Strohmann Unterstellungen, wie „Du benutzt Dein Smartphone nur für…“
        Was geht Dich das an? Und wofür benutzt Dein Smartphone denn so außergewöhnliches?
        Lustig auch die Pauschalurteile, obwohl noch niemand die neuen Geräte überhaupt in der Hand hatte. Oder stützt sich Deine exquisite Meinung auf gekaufte Ahnungslose, wie die Datenblatt Ableser Faultier und Swagtab?

        1. moment der Herr. quasselst hier was von Pauschalurteil und behauptest anhand meiner Korrespondenz urteilen zu können wie es um meinen Bildungsgrad bestellt ist bzw dass ich wahrscheinlich auf Aussagen besagter Youtuber beharre? als vermeintlicher Ottonormalverbraucher solltest du den Ball flach halten und keine Doppelmoral von dir geben. Exynos is nachgewiesen Schmutz und seit Jahren schreit man nach den Qualcomm Prozessoren. aber anhand ihrer Reaktion wird mir klar warum. Sie kaufen es ja doch weil SIE es eh nicht juckt was verbaut ist. was mir wiederum die Frage aufwirft warum SIE dann diesen Schrott verteidigen wollen bzw zeigen dass man nichts daran ändern muss? ich wette sie wissen noch nichtmal den Takt ihrer CPU bzw GPU oder deren Namen? (unterschwelliger Vorwurf blabla)

    2. Es gibt eine kleine, sehr laute Minderheit, die den Snapdragon Chips wunderhafte Eigenschaften zischreibt. Befeuert wird dies durch ein paar weitgehend Ahnungslose Youtuber, die belanglose Benchmark Ergebnisse vorlesen, die weder sie noch ihre Fans zu deuten vermögen. So potenziert sich das dann. Das Gros der User bekommt von dieser Blasen Diskussion überhaupt nichts mit.

  2. Bin vor etwas über einem Jahr vom S8 auf das A52s umgestiegen, ich vermisse nicht das induktive laden, jedoch USB 3.0. Desweiteren habe ich eine Galaxy Watch 4, Samsung beschneidet die Software in Verbindung mit A-Klasse-Handys, eine Fernbedienung der Kamera vom Handy inkl. Bild und Zoom auf der Uhr ist nur mit einer zusätzlichen Kaufapp möglich. Leider ist die Kaufapp nicht wirklich gut.
    Während das uralte S9 unterstützt wird, wird das viel schnellere A52s nicht unterstützt, also an fehlender Leistung kann es nicht liegen.

  3. Das S22 mit Exynos nach habe ich 2 Wochen verkauft!
    Es lag bestimmt nicht an der Performance, sondern an der Effizienz sprich der Akkulaufzeit.
    Das S23 läuft dagegen gefühlt unendlich lange…und das liegt nicht an dem 3 Prozent größerem Akku…

  4. …und im Gegensatz zum Artikel finde ich die A serie zu den high end modellen eher aufgewertet.
    Das gleiche Design wie die S Modelle…
    …und teilweise auch 8gb Arbeitsspeicher.
    Ich komme mit den 8gb gut zurecht aber das S23 kostet das Doppelte vom A54…
    …aber gut wenn Samsung mehr high end modelle verkaufen möchte nächstes Jahr 12 GB und nochmal kräftig an der Preisschraube drehen…

  5. Der Verzicht auf den 2x opt. Zoom und stattdessen eine mickrige Makrokamera ist doch sowieso keine Kaufoption.
    Aber dadurch werden die teuren Geräte nicht besser.

    Mal ehrlich – Samsung – würdet Ihr Eure Geräte selbst kaufen?

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!