VR für Smartphones: Huawei steigt auf QHD-Displays um

Mit dem Honor V8 macht Huawei den Anfang, später werden noch mehr Smartphones mit hochauflösenden QHD-Displays folgen. Wir hatten Huawei und andere chinesische Hersteller in den letzten beiden Jahren immer sehr dafür gefeiert, dass sie selbst in ihren teuersten Smartphones noch immer auf effizientere Full HD-Displays (1920 x 1080 Pixel) setzten. Selbst bei 6″ Diagonale lösen diese noch immer scharf genug auf und verursachen einen niedrigeren Stromverbrauch als die QHD-Panels (2560 x 1440 Pixel) der Konkurrenz.

Aber Huawei muss nun umdenken, denn man darf die virtuelle Realität nicht vernachlässigen. VR-Headsets, in denen ein Smartphone eingesteckt wird, dürften über kurz oder lang mehr Erfolg haben, machen aber mit Full HD-Displays nur bedingt Spaß. Es braucht eine höhere Pixeldichte, denn diese VR-Brillen ziehen über ihre integrierten Linsen das vom Smartphone aus dargestellte Bild extrem groß.

Mate S2 oder Mate 9 könnten den Anfang machen

Zwar macht das Honor V8 den Anfang, streng genommen hatte sogar schon das Nexus 6P den Grundstein für QHD-Smartphones bei Huawei gelegt, doch das erste richtige Hauwei-Flaggschiff mit einem solchen Display wird vermutlich das Mate 9 werden. Vielleicht auch schon das neue Mate S*, insofern in diesem Jahr ein Nachfolger geplant ist. Huawei-Chef Richard Yu bestätigte QHD-Smartphones, nannte aber keine genaueren Details.

Huawei präsentierte bereits eine VR-Brille für die P9-Serie*, die bekanntlich auch mit Full HD auflöst.

Huawei VR: Neue VR-Brille fürs P9 vorgestellt

(via PhoneArena, GizmoChina)