Google will demnächst wohl voll in die virtuelle Realität mit einsteigen und als Nachfolger für Cardboard ein richtiges VR-Gerät entwickeln. Wir hatten schon vor wenigen Tagen berichtet, dass es dafür beispielsweise ein Android VR geben soll, also ein auf Android basierendes aber auf VR zugeschnittenes Betriebssystem. Denkbar ist auch eine Erweiterung für das ganz normale […]

Google will demnächst wohl voll in die virtuelle Realität mit einsteigen und als Nachfolger für Cardboard ein richtiges VR-Gerät entwickeln. Wir hatten schon vor wenigen Tagen berichtet, dass es dafür beispielsweise ein Android VR geben soll, also ein auf Android basierendes aber auf VR zugeschnittenes Betriebssystem. Denkbar ist auch eine Erweiterung für das ganz normale Android, aufgrund fehlender Details kann man die Umsetzung bislang nur erraten.

Die Pläne für Google’s neue VR-Brille sollen noch viel spannender als gedacht sein, denn bei der Hardware wird die Brille laut dem Wall Street Journal unabhängig von anderen Geräten wie Smartphone oder Computer sein. Kameras, ein Display und natürlich leistungsstarke Prozessoren sollen verbaut werden. Unterm Strich liegt die Leistung weit über einfachen Geräten wie Cardboard oder Gear VR, dennoch unter den Flaggschiff-Geräten wie der Oculus Rift.

Wie ich schon letztens vermutete, können wir eventuell eine Brille namens Nexus VR erwarten, die eine Referenz für andere Hersteller darstellen soll.

(Quelle WSJ via TheVerge, Reddit)

Denny Fischer

Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit 2009 über die aktuellsten Technik-Trends. Schon immer an Technik interessiert, begann die Karriere mit eigenem Blog ab 2008 - nur ein Jahr später mit dem Fokus...

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.