VW Polo wird so schnell nicht elektrisch

VW Logo Hero

Foto: Erik Mclean, Unsplash

VW plant mit dem Polo jetzt doch länger, die Kosten können in Zukunft niedrig gehalten werden.

Eigentlich warten VW-Fans und Kunden darauf, dass endlich populäre Modelle der Marke auch elektrisch angeboten werden. Aber noch gibt es weder den Golf, T-Roc oder Polo als Elektroauto. Der Polo könnte sogar sehr lange als Verbrenner weiterleben, denn kleine Verbrenner-Autos werden jetzt doch nicht so teuer, wie die Hersteller vor einigen Jahren erwartet hatten.

Der VW Polo wird voraussichtlich noch bis Ende dieses Jahrzehnts verkauft, nachdem die EU7-Abgasregelung milder ausfiel als erwartet. Die ursprünglich strengen Vorschriften hätten den Kleinwagen finanziell untragbar gemacht, doch die abgeschwächten EU6e-Regeln, die 2024 in Kraft treten, erhöhen die Kosten nur minimal.

VW plant, den Polo technisch aufzufrischen, um ihn an seine neueren Modelle anzupassen. Neben Emissionsvorschriften könnten allerdings die strengeren Sicherheitsvorschriften die Kosten weiter erhöhen. Trotzdem bleibt der Polo ein erschwinglicher Einstieg in die Marke Volkswagen und soll laut Markenchef Schäfer „definitiv bis zum Ende dieses Jahrzehnts“ überleben.

Hoffnung können sich Fans nur mit dem ID.2 machen, aber der kommt nicht vor Ende 2025 auf den Markt. Das wird dann ein Fahrzeug sein, das Käufer von Polo und Golf elektrisch überzeugen könnte. Optisch kommt dieses Elektromodell den Klassikern jedenfalls sehr nahe (Bild nachfolgend).

VW ID.2 all

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!