Während ich gerade noch darauf warte, dass meine ID.3 Bestellung über das VW AutoAbo endlich bearbeitet wird, verspricht der Konzern ein paar weitere heiße Kohlen für die Zukunft. Man möchte die GTX-Reihe weiter ausbauen und spricht von einem bislang großen Erfolg. GTX steht für die sportlichen Topmodelle der noch jungen ID. Familie.

In der Mitteilung heißt es, dass zukünftige Fahrzeuge der Modelle ID.4 GTX und ID.5 GTX eine umfangreichere Serienausstattung als bislang erhalten. So sind laut Volkswagen ab sofort die bisher optionalen Ausstattungspakete „Design“ und „Komfort“ in der Serienausstattung inbegriffen.

GTX: Überall gibt es Neuerungen

Sie beinhalten unter anderem eine Klimakomfort-Frontscheibe, abgedunkelte Seiten- und Heckscheibe, beheizbare Vordersitze, vorne und hinten je zwei USB-C-Schnittstellen, eine variable Mittelkonsole, die Klimaanlage „Air Care Climatronic“ mit Aktiv-Kombifilter, Standklimatisierung und Zwei-Zonen-Temperaturregelung.

Für den Innenraum ist außerdem ein Upgrade angekündigt. Das Armaturenbrett und die Türverkleidungen sind ab sofort in Schwarz. Rote Ziernähte im gesamten Interieur unterstreichen optisch die Sportlichkeit und sind u. a. im schwarzen Lederlenkrad platziert. Zusätzlich sind die optionalen Topsportsitze mit roten Akzenten aufgefrischt.

GTX-Serie wird umfangreicher

Künftig wird es für jede ID. Baureihe ein GTX-Modell geben. Ab sofort sind der ID.4 GTX ab 53.255 Euro und der ID.5 GTX ab 56.455 Euro bestellbar. Das bleiben nicht die einzigen Optionen für interessierte Käufer. Der Erfolg der GTX-Ausstattung hat VW dazu veranlasst, schon bald auch ID.3 und ID.Buzz als GTX anzubieten. Details fehlen noch.

Neue Software für GTX angekündigt

Zu guter Letzt gibt es bald eine neue Software. Plug & Charge soll damit verfügbar werden. Dabei authentifiziert sich das Fahrzeug automatisch, sobald der Kunde das Ladekabel an einer kompatiblen DC-Schnellladesäule einsteckt, und startet eine verschlüsselte und sichere Kommunikation zwischen Automobil und Säule.

Auch interessant: Elektrisierend: Die erste Testfahrt mit dem VW ID3 1st – meine Gefühle und Eindrücke

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.