Facebook, YouTube und Co haben grundlegend alle einen unterschiedlichen Ansatz, doch die sozialen Netzwerke ähneln sich in vielen Bereichen auch. In erster Linie haben sie jeweils eine hohe Reichweite und wollen diese auch weiterhin ausbauen. Für Facebook bedeutet das zum Beispiel die Notwendigkeit Videos auf der eigenen Plattform mehr in den Vordergrund zu rücken, YouTube hingegen bietet nun mehr Möglichkeiten der Interaktion zwischen den Kreativen und deren Fans.

Facebook hat Watch ins Leben gerufen, eine ab sofort weltweit verfügbar Video-Plattform. Diese ist natürlich direkt in Facebook integriert, soll in der App sogar einen eigenen Tab erhalten. Video eurer Abonnements und Seiten findet ihr dort, man soll aber auch auf komplett neue Videos stoßen. Des Weiteren finden wir hier die Übersicht über alle unsere gespeicherten Videos der Plattform.

Können Videos von den Nutzern besser erreicht werden, wird das natürlich auch für die Kreativen interessant. Oftmals gibt es von YouTubern tatsächlich die Überlegung, komplett in ein anderes Netzwerk zu wechseln. Watch steht auf Mobilgeräten zur Verfügung, wie auch auf Smart TVs, Android TV, Spielkonsolen und dem Amazon Fire TV. In meiner Android-App ist Watch über das Hauptmenü bereits verfügbar. [via]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.