Folge uns

Android

Watchever Lite: Smartphone-App veröffentlicht

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Seit nun schon mehreren Monaten ist der Streaming-Dienst Watchever am Start und wird zumindest in meiner Umgebung rege genutzt. Mich konnte Watchever nicht überzeugen, was jetzt aber gar nicht Thema sein soll, denn es gibt ab sofort die offizielle Smartphone-App. Nachdem es bereits eine Android-App ausschließlich für Tablets gab, ist nun mit Watchever Lite eine Version erschienen, die ausschließlich für Smartphones geeignet ist.

Mit Watchever Lite habt ihr einen nicht ganz so vollen Funktionsumfang wie mit der normalen Version der App für Tablets. Zwar können die Inhalte komplett angeschaut werden, die beliebte Watchlist lässt sich allerdings vom Smartphone aus nur aufrufen und nicht befüllen. Dummerweise bedeutet das, dass die Watchlist an einem anderen Gerät befüllt werden muss und ihr nicht die Inhalte von Watchever durchstöbern könnt.

Mit WATCHEVER LITE können Sie:

  • auf Serien und Filme aus Ihrer Watchliste zugreifen.
  • jederzeit Ihre Titel aus der Watchliste online ansehen.
  • alle Titel aus der Watchliste in den Offline-Modus laden und unterwegs schauen.
  • auf Ihren WATCHEVER Account zugreifen.

Ihr bekommt Watchever Lite natürlich im Google Play Store.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via mobiFlip)

6 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

6 Comments

  1. mr t

    2. Mai 2013 at 18:37

    geht aber nur auf gerooteten geräten.

    • dennyfischer

      dennyfischer

      2. Mai 2013 at 19:30

      Joa, hast dich verschrieben, du meinst „nicht gerootet“.

    • mr t

      2. Mai 2013 at 20:04

      jep, es geh nicht auf gerooteten geräten.

  2. Stullenbrot

    2. Mai 2013 at 18:44

    Mein Handy ist mit gerootet und es funktioniert tadellos

    • Stullenbrot

      2. Mai 2013 at 18:45

      Ist nicht gerootet mein ich

    • dennyfischer

      dennyfischer

      2. Mai 2013 at 19:30

      Ich glaube „mr t“ hat sich verschrieben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.