Waze: App-Update vereinfacht Melden von Verkehrsbehinderungen

Waze-Hero

Waze-Update bringt neues Design für die Berichterstattung, aber einige Optionen fehlen.

In diesen Tagen scheint man nicht nur bei Google Maps nachzubessern, auch Waze wird verbessert. Das neue Update für die Waze-App bringt frischen Wind in die Berichterstattung. Ein neues Gefahrensymbol und ein überarbeitetes Menü mit der Frage „Was sehen Sie?“ vereinfachen das Melden von Verkehrsbehinderungen und anderen Ereignissen.

Die Neugestaltung optimiert den Prozess der Berichterstattung. Mit spezifischeren Optionen für jede Kategorie und automatischer Berichtsübermittlung nach wenigen Sekunden geht es jetzt noch schneller. Doch man hat auch Kategorien entfernt. Zum Beispiel lässt sich nicht mehr melden, wenn Fahrzeuge mitten auf der Straße stehengeblieben sind.

Waze-Melden-Update-2024

Diese Aktionen gibt es jetzt, notiert 9to5Google:

  • Verkehr
    • Schwer
    • Stillstand
  • Polizei
    • Versteckt
    • Andere Seite
  • Unfall
    • Auffahrunfall
    • Andere Seite
  • Gefahr
    • Konstruktion
    • Auto auf dem Seitenstreifen
    • Defekte Ampel
    • Schlagloch
    • Objekt
  • Schlechtes Wetter
    • Rutschige Straße
    • Flut
    • Ungepflügte Straße
    • Nebel
    • Vereiste Straße
  • Blockierte Spur
    • Linke Spur
    • Mittelspur
    • Die rechte Spur
  • Kartenproblem, Schließung, Spritpreise, Pannenhilfe, Map Chat (?), Ort

Noch tauchen diese Neuerungen wohl nicht in Android Auto auf, aber das könnte sich in absehbarer Zeit ändern.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleib nett.