Waze erlaubt wie einige wenige andere Navigations-Apps den Wechsel des eigenen Symbols. Statt nur einen Pfeil oder Punkt zu sehen, kann man in Waze schon seit geraumer Zeit auch andere Objekte festlegen. Es gibt ein paar „normale“ Fahrzeuge, aber auch eine fahrende Katze oder einen fahrenden Hund. In der neuen Betaversion von Waze zeichnet sich das nächste Update ab. Darin sind bereits Texturen und 3D-Modelle verfügbar.

Waze-Entwickler bereiten neues Schmankerl vor

Ghost und Warthog sagt sicherlich den Halo-Fans etwas. Diese beiden Fahrzeuge sind wohl geplant. Es könnte gut sein, dass die Integration für das anstehende Jubiläum fest vorgesehen ist. Halo ist dieses Jahr bereits 20 Jahre am Markt. Wir wissen heute natürlich nicht, ob Waze die Verfügbarkeit der beiden Fahrzeuge auch für den deutschen Markt vorgesehen hat. Müssen wir daher abwarten, sobald es eine offizielle Ankündigung gibt.

Folgende Grafiken haben 9t5oGoogle finden können:

Andere Icons für die Navigation sind hier zu finden: Waze > Mein Waze > Zahnradsymbol > Kartenanzeige > Fahrzeugsymbol.

Mehr Informationen: Waze kündigt erweiterte Routenvorschau an

Schon offizieller ist eine neue Routenvorschau, die Waze im eigenen Blog angekündigt hat. Waze erweitert die Routenvorschau, schlägt darin alternative Routen vor, hat einen Blick auf den Verkehr, informiert über Mautpreise und andere wichtige Dinge. Man möchte damit dem Kunden bereits vor Abfahrt möglichst alle wichtigen Informationen auf einen Blick bieten können.

Diese Neuerungen sollen in den nächsten Monaten alle Nutzer erreichen. Einen genaueren Zeitplan gibt das Unternehmen derzeit nicht aus. Man sagt nur, dass Nutzer sicherstellen sollen, die aktuellste App-Version von Waze zu verwenden.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

5 Kommentare

  1. Ist nur extrem schwach für eine Navigationssoftware wo man nicht mal die vorgegebene Route selbst anpassen kann. Leider damit für mich unbrauchbar. Fahrzeuge anpassen braucht sicherlich keiner wirklich, ist nur sinnloser Schnulli.

  2. Waze ist meiner Meinung nach die beste Navigation die ich bisher kenne. Maps kann da nicht mithalten, die festen Navis im Auto eh nicht und Kauf Einzelgeräte sowieso nicht. Weiter so! Ich vermisse die Cockpit Anzeige via Android Auto.

  3. @Klaus: was meinen Sie mit „die vorgegebene Route selbst anpassen“? Bestimmte selbstgewählte Routenpunkte (aka Zwischenziele) setzen? Kann Waze ….. natürlich! Für mich persönlich ist Waze der am besten geeignete Routenplaner, denn nur dort kann ich SELBST neue Straßen (Neubaugebiete) und persönliche Ziele ohne konkrete Adresse (z.B. Kleingarten / Campingplatz) vie Map Editor hinzufügen.
    Außerdem gibt es eine große Community, über die Wünsche für Änderungen und Features an die Entwickler herangetragen werden können. Schreiben Sie dort am besten selbst, was Ihnen fehlt:
    Forum -> https://www.waze.com/forum/viewforum.php?f=24
    Chat bei Slack: -> https://slack.wazers.de/

  4. @Rainer: danke für die Informationen. Nach Eingabe eines Zieles wird eine bestimmte Route vorgegeben. Ich möchte aber z.B. eine andere Ausfahrt der Autobahn nehmen und dann die Route über eine bestimmte Brücke eines Flusses fortsetzen um mein Ziel über einen sogenannten ‚Schleichweg‘ zu erreichen. Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden um das der Navigationssoftware mitzuteilen.

  5. Das wichtigste bei der Navigation ist immer noch den eigenen Kopf mit zu nutzen, dann klappt es mit der Zielführung falls das Navi woanders lang möchte. Die Navigation ist Entgelt Frei, was besseres gibt’s nicht als Waze oder Gmaps, ansonsten die Karte nehmen, für Navigation Geld investieren oder wie bereits geschrieben den eigenen Kopf anstrengen, dies scheint aber nicht mehr möglich. Wie sind die nur damals alle angekommen??

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.