Wear OS 5: Premiere bringt drastische Veränderung mit

Samsung Galaxy Watch 7 und Ultra

Samsung schickt Wear OS 5 ins Rennen und Google hat neue Vorgaben für Nutzer parat.

Google hat vor ein paar Monaten einen ersten Blick auf Neuerungen von Wear OS 5 gegeben und jetzt startet die neue Software. Aufgrund einer unbekannten Vereinbarung ist der Start abermals exklusiv für Samsung. Diesmal führt man das neue Wear OS 5 auf der neuen Galaxy Watch 7 und Galaxy Watch Ultra ein.

Zu den Neuerungen von Wear OS 5 gehört zum Beispiel die Vorschrift ein neues Watch Face Format zu nutzen. Es ist deutlich moderner, weil es die Datenpunkte anders abfragt und den Akku damit weniger belastet. Wear OS 5 bietet sogar ausschließlich Zugriff auf das neue Format für Watchfaces.

Im Infotext ist es eindeutig niedergeschrieben: Google erlaubt sogar nicht einmal mehr die freiwillige Nutzung von Watchfaces in älteren Formaten – der Download ist nicht möglich. Damit schafft man einen neuen Qualitätsstandard, der für Android schon fast untypisch ist, weil er über diesen Weg erzwungen wird.

Wenn Sie eine neue Uhr bekommen: Wenn Sie eine neue Uhr einrichten, die mit Wear OS 5 geliefert wird, stehen bestimmte Zifferblätter möglicherweise nicht zum Download auf Ihrer neuen Uhr zur Verfügung, selbst wenn sie auf Ihrer vorherigen Uhr verfügbar waren.

Google hat Wear OS 5 für die Pixel Watch-Reihe noch nicht angekündigt. Vermutlich startet es mit der Pixel Watch 3 in genau einem Monat, wenn die neue Uhr am 13. August vorgestellt wird.

Auch interessant: Wear OS 5 ist großes Updates für eine bessere Akkulaufzeit, Watchfaces und mehr

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!