Wear OS: Datenbank offenbart desaströs kleines Smartwatch-Angebot

Wear Os Logo Hero

Ganz anders als bei Android-Smartphones ist das Angebot an Smartwatches fast lächerlich.

Android ist seit jeher vor allem deshalb so erfolgreich, weil es immer eine große Auswahl an Hardware zu unterschiedlichsten Preisen bietet. Doch bei den Wear OS Smartwatches ist das Angebot in den letzten Jahren eher eingeschlafen, es gibt kaum noch Geräte zur Auswahl.

Ein reddit-Nutzer hat sich die Arbeit gemacht und eine Datenbank mit aktuellen Wear OS Smartwatches gefüllt. Dabei fällt auf: Die Auswahl ist wirklich überschaubar und es gibt kaum noch Hersteller entsprechender Modelle. Huawei würde ich mit der Watch 2 eigentlich nicht mehr auflisten.

Wear OS: Bevor Version 3 erschien, hat es Google komplett einschlafen lassen

Fossil hat hier zwei Generationen gelistet, wobei ich aufgrund der Software nur noch zur Generation 6 raten würde. Zu Fossil gehören auch Diesel und Michael Kors. Aufgelistet sind auch die Galaxy Watch Modelle, die Geräte von Suunto, Mobvoi (TicWatch), Oppo, Motorola und die sehr teuren Modelle von Montblanc und Tag Heuer.

Ich habe keine Übersicht im Kopf, aber in der besagten Datenbank müssten alle Modelle gelistet sein, die man derzeit kaufen kann. Und eigentlich sind es sogar schon zu viele, weil auch veraltete Geräte darin zu finden sind. Es ist echt schade, dass Wear OS so eingeschlafen ist, besonders im Vergleich mit dem Smartphone-Angebot.

Exklusivität war auch nicht hilfreich

Ich glaube auch nicht an eine Besserung, denn Google hat Wear OS 3 exklusiv mit Samsung eingeführt und für über ein Jahr konnte kein anderer Hersteller entsprechende Updates bringen. Das dürfte bei anderen OEMs nicht gerade für Vertrauen gesorgt haben, gerade was die Lust auf neue Investitionen angeht.

Ganz ehrlich: Ich glaube, dass wir irgendwann nur noch Wear OS-Uhren von Samsung und Google sehen werden, weil andere OEMs ohnehin kaumExemplare ihrer Wear OS-Uhren abgesetzt bekommen.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

3 Kommentare zu „Wear OS: Datenbank offenbart desaströs kleines Smartwatch-Angebot“

  1. Das Angebot ist überschaubar, aber diese Liste ist bei weitem nicht vollständig.

    Alleine Mobvoi ist unvollständig , selbst die Pro 3 Ultra fehlt. Von den Basic Modellen nicht zu sprechen.

    1. Wer sich eine TicWatch von Mobvoi zugelegt hat, wird das auch nur wieder tun.

      Der Hersteller lässt die Kunden mit nicht eingehaltenem Update Versprechen schlicht im Regen stehen und die Kommunikation ist leider desaströs.
      Schade um ein eigentlich gutes Produkt – aber da kann die Schlussfolgerung nur „nie wieder“ sein.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!