Google hat bereits im vergangenen Jahr ein Patent eingereicht (erst jetzt veröffentlicht), das mal wieder einen Blick auf die Zukunft gewährleistet. Wearables werden erkennen können, ob der Nutzer gerade aktiv ein Auto fährt oder nicht. In Verbindung mit dieser Erkennung könnte man automatisch Funktionen aktivieren oder deaktivieren. Denkbar wäre etwa, dass Anrufe automatisch abgelehnt werden oder Nachrichten automatisch beantwortet. Das System erkennt, ob man der Fahrer oder nur ein Beifahrer ist.

Erkannt werden die typischen Bewegungen, ob man beispielsweise schaltet oder ein Lenkrad bewegt. Diverse Sensoren innerhalb der Geräte sollen diese Erkennung möglich machen. Dem Patent kann man leider nicht entnehmen, wie weit Google mit der tatsächlichen Entwicklung zum heutigen Zeitpunkt sein könnte.

Bringt das nächste Android Wear-Update entsprechende Funktionen schon mit oder dauert es noch ein bis zwei Jahre? Bleibt abzuwarten, also viel Tee trinken (ist zu dieser Jahreszeit ja sowieso gut). Bislang kann man nur die bloße Unterscheidung machen, ob ihr euch fahrend oder zu Fuß fortbewegt.

(via USPTO, Androidpolice)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.