WeatherPro will seinen Nutzern mehr Möglichkeiten an die Hand geben, um die Wetter-App individueller aussehen zu lassen.

Für eine Wetter-App nach euren eigenen Wünschen hat man jetzt bei WeatherPro ein frisches Update vorgestellt. Für die Android-App gibt es neue Funktionen, mit denen wir die App besser anpassen können. Es gibt jetzt Version 5.5 im Google Play Store für Android-Geräte, die die Personalisierungs-Funktionen mitbringt. Inzwischen sollte das automatische Update verfügbar sein, nachfolgend könnt ihr mehr Details über die neuen Funktionen in Erfahrung bringen.

Damit die nächste Gassi-Runde nicht ins Wasser fällt, wird das Karten-Modul im Dashboard einfach nach oben sortiert, so dass das aktuelle Radarbild in den Vordergrund rückt. Oder der Fokus liegt auf dem Wind? Dann wird einfach das Graphen-Modul nach oben geschoben. Wer beides für überflüssig hält, kann die Module auch einfach vom Dashboard entfernen – oder wieder hinzufügen.

Mit dem optional als Abo verfügbaren Premium-Service werden auch die einzelnen Module personalisierbar. Blitzschnell ist im Karten-Modul das Radarbild gegen ein Satellitenbild getauscht oder der Wind-Graph macht Platz für die Sonnenscheindauer. Beim Vorhersage-Modul können neben der Anzahl der anzuzeigenden Tage auch die angezeigten Parameter individuell eingestellt werden, um so durch eine der vier Voreinstellungsoptionen zum Beispiel gezielt einen Fokus auf Regen zu legen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.