Man kann den Entwicklern von WhatsApp ja viel vorwerfen, doch tatsächlich falsch machen sie nur wenig. Offenbar sind nicht viele Nutzer bereit einen anderen Dienst zu nutzen, der vielleicht kostenlos ist oder ein paar Funktionen mehr bietet, wenn sie doch mit WhatsApp restlos zufrieden sind. Und wenn man immer wieder neue Rekorde aufstellt, so wie […]

Man kann den Entwicklern von WhatsApp ja viel vorwerfen, doch tatsächlich falsch machen sie nur wenig. Offenbar sind nicht viele Nutzer bereit einen anderen Dienst zu nutzen, der vielleicht kostenlos ist oder ein paar Funktionen mehr bietet, wenn sie doch mit WhatsApp restlos zufrieden sind. Und wenn man immer wieder neue Rekorde aufstellt, so wie am gestrigen Mittwoch, dann muss man wohl keine Angst vor weglaufenden Kunden haben.

So wurden alleine gestern über 27 Milliarden Nachrichten über den mobilen Messenger versandt. So hat beispielsweise theoretisch fast jeder Mensch auf dieser Welt gestern quasi zwei Nachrichten versendet und zwei empfangen.

Der alte Rekord von knapp 20 Milliarden Nachrichten je Tag wurde nun bereits nach zwei Monaten so eindeutig geknackt. Das zeigt weiterhin ziemlich klar ein Wachstum für WhatsApp, welches aufgrund des Wachstums der Smartphone-Märkte zunächst unaufhaltsam scheint.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via AllThingsD)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.