Nach der Einführung der animierten Sticker reagiert WhatsApp mit einer kleinen Änderung, damit der Speicherbedarf der bewegten Bildchen nicht ausufern kann.

WhatsApp bietet im Bereich der Sticker recht wenige Grenzen, somit kann jeder Nutzer auch eigene Sticker erstellen und in Umlauf bringen. Das gilt auch für die noch recht neuen animierten Sticker in der Chat-App. Um die ganze Geschichte allerdings nicht in vielerlei Hinsicht ausufern zu lassen, hat man im Hintergrund eine Grenze für animierte Sticker festgelegt, berichteten erneut Wabetainfo zunächst exklusiv.

WhatsApp limitiert die animierten Sticker

Ist ein Sticker zu groß, kann er nicht versendet oder weitergeleitet werden. Es gibt zwar ein variierendes Limit für die Dateigröße der Sticker, die übliche Grenze soll aber bei einem Megabyte liegen. Das mag für ein kleines Bild erst mal nach sehr viel klingen, ist bei animierten Grafiken wie GIFs allerdings keine Seltenheit.

WhatsApp sorgt mit dieser Grenze dafür, dass Server, Gerätespeicher und mobiler Datenverkehr nicht unnötig stark belastet werden.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.