Folge uns

Android

WhatsApp: Beta-Nutzer erhalten Fingerabdruck-Funktion

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

WhatsApp Header 2019

Für die ersten Nutzer gibt es jetzt die Fingerabdruck-Funktion in WhatsApp, die Anwender mit Beta-App erhalten die Neuerung in diesen Stunden. WhatsApp lässt sich also auf Wunsch zusätzlich absperren und nur noch mit eurem Fingerabdruck öffnen. Lediglich eingehende Anrufe können jederzeit angenommen werden, so wie es bei normaler Telefonie auch der Fall ist. Zudem lässt sich einstellen, ob WhatsApp sofort, nach einer Minute oder einer halben Stunden gesperrt werden soll.

WhatsApp kann jetzt komplett gesperrt werden

Zu guter Letzt ist es dem Nutzer überlassen, ob er Nachrichten in der Vorschau in Benachrichtigungen sehen möchte oder nicht. Wer hier eher das Geheimnis bewahren will, schaltet die Vorschau neuer Nachrichten natürlich aus. Ähnliches gibt es unter Android für Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm einzustellen.

Zunächst wird die neue Funktion noch getestet und über die Beta-App bereitgestellt, eine Bereitstellung für alle Nutzer mit kompatiblen Geräten sollte in den nächsten Wochen erfolgen. Wie bei anderen Apps orientiert sich die Funktion an der offiziellen Schnittstelle für Android, womit ihr also auch euren Sperrbildschirm freischaltet.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge