Entwickler bei WhatsApp arbeiten schon seit Monaten am „Dark Mode“, jetzt gibt es erste Screenshots der Android-App. Gemeint ist eine allgemein auch als Nachtmodus bekannte Option, die helle Oberflächen einer Software dunkel darstellt. Das kann für die Benutzer gleich mehrere Vorteile haben, wie etwa einen niedrigeren Akkuverbrauch bei modernen Smartphones mit Oled-Display. Allerdings ist diese […]

Entwickler bei WhatsApp arbeiten schon seit Monaten am „Dark Mode“, jetzt gibt es erste Screenshots der Android-App. Gemeint ist eine allgemein auch als Nachtmodus bekannte Option, die helle Oberflächen einer Software dunkel darstellt. Das kann für die Benutzer gleich mehrere Vorteile haben, wie etwa einen niedrigeren Akkuverbrauch bei modernen Smartphones mit Oled-Display.

Allerdings ist diese Anzeige bei dunkler Umgebung ebenso schonender und angenehmer für die Augen, wenn man zum Beispiel abends im Bett noch etwas chattet und die Augen ohnehin schon sehr ermüdet sind. Jetzt gibt uns „WABetaInfo“ einen ersten Blick auf das was uns für die Android-App als Nachtmodus erwartet. Zudem meinen die Kollegen, dass das letzte Redesign der Einstellungen mit dem Nachtmodus im direkten Zusammenhang steht.

WhatsApp: Grau statt Schwarz für den „Dark Mode“

WhatsApp setzt nicht auf ein richtiges Schwarz, eher auf ein sehr dunkles Grau. Zwar kann das bereits helfen Strom zu sparen, doch in erster Linie dürfte diese Farbgestaltung einfach nur angenehmer für die Augen sein. Noch befindet sich die Neuerung im Entwicklungsstadium, steht für Nutzer noch nicht zur Verfügung und es gibt auch noch kein Datum für die offiziell Bereitstellung.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.