WhatsApp: Feature im Anmarsch, das ich bei Telegram schon liebe

Whatsapp Logo Head

Foto: Dima Solomin, Unsplash

Wie wahrscheinlich die meisten von euch, bin ich auf mindestens zwei Messengern unterwegs: WhatsApp und Telegram. Während ich letzteren hauptsächlich nutze, um mit einer sehr überschaubaren Anzahl an Menschen zu kommunizieren, greife ich doch immer wieder auf eine ganz bestimmte Funktion zurück, die allem Anschein nach bald endlich auch in WhatsApp Einzug hält.

Die Rede ist davon, sich auch bei WhatsApp künftig selbst Nachrichten schicken zu können. Das konnte man bislang schon durch einen kleinen Umweg realisieren, in dem man einfach eine Gruppe mit einem weiteren Mitglied erstellte und dieses anschließend direkt wieder rauswarf. Eine andere Möglichkeit ist es, über das sogenannte „Click-to-Chat“ einen Link zu seiner eigenen Telefonnummer zu generieren. Dass Meta den Selbst-Chat als Funktion in den Kontakten aber direkt integriert, dürfte ihn weit mehr Nutzern zugänglich machen.

Wa Message With Yourself Android

Praktische Alternative zu Cloud-Umwegen

Mein Chat „Gespeichertes“ in Telegram ist schon seit langer Zeit mein Mittel der Wahl, wenn ich mal schnell Dateien, Texte und Notizen zwischen verschiedenen Geräten hin- und herschicken möchte, ohne einen komplizierten Abstecher über einen der vielen Cloud-Anbieter machen zu müssen. Hier finden sich also etwa diverse Fotos, mein Semesterticket, wichtige Links und noch Vieles mehr.

Aktuell befindet sich die Funktion wohl noch in einer Testphase, wie WABetaInfo berichtet. Bis der Selbst-Chat bei allen Nutzern angekommen ist, dürfte also noch eine Weile dauern. Was haltet ihr von der Idee?

via

WhatsApp: Update macht euch praktisch zum Geist – Online-Status verstecken

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.