Folge uns

Android

WhatsApp für Android: Bezahlung via PayPal wieder in der App möglich

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

WhatsApp, PayPal und Google Play sind ein Thema für sich, denn eigentlich dürfen über Google Play erhältliche Apps keine externen Zahlungsmittel für weitere Inhalte der App nutzen. Nicht so bei WhatsApp, die nun die Bezahlung via PayPal wieder offiziell anbieten.

WhatsApp Paypal

PayPal und Google Play scheinen eine Grauzone zu sein, denn nachdem zu Beginn des Jahres die WhatsApp-Entwickler sämtliche PayPal-Links aus der App entfernen mussten, wird jetzt offenbar seit Tagen oder Wochen PayPal innerhalb der App wieder offiziell angeboten.

  • WhatsApp -> Einstellungen -> Account -> Zahlungsinfo

Doch das ist eigentlich nicht gestattet, denn für Google Play-Apps sind nur die offiziellen Google Play-Zahlungsmethoden erlaubt. Ein aktuelles Beispiel ist der ROM Manager, welcher wegen PayPal aus dem Google Play Store flog.

Laut den Richtlinien heißt es wie folgt:

  • Entwickler, die virtuelle Güter oder Währungen in einem bei Google Play heruntergeladenen Spiel anbieten, müssen als Zahlungsmethode den In-App-Zahlungsdienst von Google Play verwenden.
  • Entwickler, die zusätzliche Inhalte, Dienste oder Funktionen für sonstige bei Google Play heruntergeladene Apps anbieten, müssen als Zahlungsmethode den In-App-Zahlungsdienst von Google Play verwenden.

Noch genauer wird es sogar bei Google Wallet, wo ziemlich deutlich geschrieben steht, dass PayPal für Google Play nicht verwendet werden kann.

PayPal kann derzeit nicht für Zahlungen bei Google Play verwendet werden.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(danke Krisz)

5 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

5 Comments

  1. DennisVitt

    20. Dezember 2013 at 20:42

    Ist schon seit Wochen möglich, erst letztes Wochenende bei meiner Freundin gemacht

  2. krisz

    20. Dezember 2013 at 22:01

    Hi Denny, da du dich hier offensichtlich auf meinen Kommentar zu einem anderen Beitrag beziehst, hätte ich dir auf Nachfrage auch noch verraten können, dass die alternativen Bezahlmethoden schon länger (wieder) möglich sind. Mindestens seit Mitte des Jahres, also schon mehrere Monate.

    Man könnte vermuten, dass WhatsApp hier mit Google eine gesonderte Regelung zur Zahlungsweise vereinbart hat. Oder wir erleben demnächst die große Überraschung und auch WhatsApp ist aus dem Playstore verschwunden …

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      21. Dezember 2013 at 09:12

      Ja, spielt ja letztlich keine Rolle, obs eine Woche oder 4 Monate verfügbar ist, da es ja nur ein Hinweis darauf ist.

      Eine außerordentliche Regelung halte ich nicht für realistisch, eher eine Versehen seitens WhatsApp, die die Funktionen aus der Beta übernommen und die bei Google das noch nicht gemerkt haben.

      Und ja, ich beziehe mich auf dich, unterm Beitrag steht ja ein Danke :P

  3. R0N1N

    23. Dezember 2013 at 16:36

    Ne frage, musste denn jemand von euch überhaupt schon für WhatsApp bezahlen? Bei mir wurde der Account einfach wieder verlängert…

    Aber die Sache mit PayPal ist super! Endlich mal kein Kreditkarten zwang (Y)

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      23. Dezember 2013 at 19:04

      Joa, ich musste bezahlen, aber sonst werden tatsächlich sehr oft die Accounts einfach verlängert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt