WhatsApp hat keinen neuen Eigentümer und dennoch tut sich beim Mutterkonzern etwas. Wir erklären, was dahintersteckt.

Nicht wundern, aber in den Einstellungen von WhatsApp könnte bald ein anderer Namen auftauchen. Allerdings hat sich bis dahin nicht der Besitzer von WhatsApp verändert, sondern der Besitzer seinen Namen. In den letzten Tagen ist bekannt geworden, dass Facebook demnächst auf Meta umgetauft wird. Somit verändert sich der Name des Mutterkonzerns, der WhatsApp, Instagram und Oculus übersteht. In den kommenden Wochen soll auch bei WhatsApp sichtbar sein, dass es Teil des Meta-Konzerns ist.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Whatsapp hell Einstellung ist am aller besten schafft bitte das dunkel Modus ab Facebook soll von der Welt verschwinden und Whatsapp soll ganz allein sein auf der Welt bitte Schaft es Facebook Apps ab sofort da sind überall falsche Freunde drin Lydia Schneider

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.