Folge uns

Apps & Spiele

WhatsApp: Jetzt entscheidest du, zu welchen Gruppen du hinzugefügt wirst

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

WhatsApp Header 1600px

Bislang konnten WhatsApp-Nutzer immer ungefragt zu Gruppen hinzugefügt werden, ab sofort bietet der Messenger dagegen allerdings einen wirksamen Schutz an. Zumindest wurde die neue Funktion jetzt offiziell vorgestellt, nachdem sie bereits vor einigen Wochen im Quellcode der App aufgetaucht ist. Eine anscheinend offizielle Grafik zur Neuerung lag „VentureBeat“ schon am Dienstag vor, die neue Funktion wird demnächst für die Nutzer der Messenger-App ausgerollt.

WhatsApp Gruppe Kontrolle

Gruppen in WhatsApp: Jetzt entscheidest du

Im Beispiel sehen wir, dass das Hinzufügen zu Gruppen dank der Neuerung eingeschränkt werden kann. Man kann das sogar komplett verhindern. Stattdessen darf der Admin einer Gruppe allerdings eine Einladung schicken, über die ihr dann der Gruppe beitreten könnt. In dieser Einladung seht ihr die Mitglieder der Gruppe, den Titel und die Beschreibung. Zudem entfällt dieser Einladungslink nach 72 Stunden, wenn ihr ihn nicht nutzt oder reagiert.

Gruppenkontrolle wird bereitgestellt

Zu finden sind die neuen Einstellungen in WhatsApp so: Hauptmenü (Drei-Punkte-Taste) -> Einstellungen -> Datenschutz -> Gruppen. Ab sofort beginnt zwar die Bereitstellung der Neuerung, erst über die kommenden Wochen wird sie weltweit allen WhatsApp-Nutzern bereitstehen. Es ist also mal wieder ein wenig Geduld gefragt. Die Funktion scheint unabhängig der installierten App-Version zu sein.

Aktuell steht WhatsApp ein wenig im Schatten der Skandale von Facebook. Zudem soll in 2019 noch Werbung integriert werden, man muss also auch mit coolen und praktischen Funktionen dagegen steuern. Wir werden sehen, wie gut das klappt.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge