Weitergeleitete Nachrichten schnell mal auf Fakten prüfen. Dafür führt WhatsApp eine neue Verknüpfung ein, um eine Websuche schneller starten zu können.

WhatsApp integriert in Web und die eigenen Apps eine kleine Neuerung. Sie war schon vor Monaten aufgetaucht und ist jetzt offiziell. Zunächst beginnt der Rollout in wenigen Ländern, später auch bei uns. Neu ist jetzt die Websuche, sie soll uns erhaltene Nachrichten schneller auf Fakten prüfen lassen. Damit möchte WhatsApp ein weiteres Tool einführen, das gegen die Verbreitung von Falschnachrichten hilft.

Chat-App animiert zur Nachprüfung

Die Prüfung per Websuche ermöglicht WhatsApp bei weitergeleiteten Nachrichten:

„Heute führen wir eine einfache Möglichkeit ein, mit der solche Nachrichten durch Tippen auf eine Lupe im Chat überprüft werden können. Dieser einfache Weg, das Internet nach einer Nachricht zu durchsuchen, die häufig weitergeleitet wurde, kann Benutzern helfen, neue Ergebnisse oder Informationen aus anderen Quellen zu dem erhaltenen Inhalt zu finden.“

Eine neue Taste wird neben diesen Nachrichten angezeigt, somit kann man schnell und komfortabel die Websuche starten.

WhatsApp betont auch für diese kleine Funktion volle Privatsphäre. Obwohl wir die erhaltenen Nachrichten per Websuche freigeben, denn anders könnte sie nicht geprüft werden, kann der Messenger selbst nicht auf diesen Inhalt zugreifen.

„Bei dieser Funktion können Benutzer die Nachricht über ihren Browser hochladen, ohne dass WhatsApp die Nachricht selbst sieht.“

Bei uns kommt für diese Websuche die Suchmaschine von Google zum Einsatz. WhatsApp hat nicht mitgeteilt, ob sich eine andere Suchmaschine hinterlegen lässt.

via WhatsApp

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.