WhatsApp hat an den selbstlöschenden Nachrichten geschraubt, denn diese können jetzt unter anderem als Standard gewählt werden.

  • Bei WhatsApp können selbstlöschende Nachrichten verschickt werden.
  • Diese können jetzt auch als Standard gewählt werden.
  • Außerdem gibt es mehr Zeitspannen zur Auswahl.

Auch wenn WhatsApp weiterhin ungeschlagen an der Spitze der meistgenutzten Sozialen Netzwerke steht, muss sich der Messenger aus dem Meta-Konzern mit regelmäßigen neuen Features darum bemühen, dass seine Nutzer nicht zu Telegram, Signal und Co. abwandern. Jetzt baut man die noch vergleichsweise junge Möglichkeit, dass sich Nachrichten wie bei Snapchat nach gewisser Zeit selbst löschen, um weitere Einstellungen aus.

Preis: Kostenlos
Preis: Kostenlos

Selbstlöschende Nachrichten für alle Chats einstellen

Was bis jetzt beispielsweise nicht möglich war: Standardmäßig die selbstlöschenden Nachrichten für alle neuen Chats aktivieren. Das ändert sich mit dem im Newsroom von Meta angekündigten Update. Dies könne auch beim Erstellen von Gruppenchats ausgewählt werden, auf bestehende Chats habe die Neuerung jedoch keinen Einfluss.

Wenn man die verschwindenden Nachrichten als Standard aktiviert, wird dem jeweiligen Gegenüber dies mitgeteilt. „Das macht deutlich, dass es sich um nichts Persönliches handelt – es ist eine Entscheidung, die du getroffen hast, wie du in Zukunft mit jedem auf WhatsApp kommunizieren möchtest“, heißt es weiter. Man könne jedoch auch einzelne Chats wieder auf bleibende Nachrichten umschalten.

Bild: Meta

Selbstlöschende Nachrichten zwischen 24 Stunden und 90 Tagen

Schließlich gibt es noch ein beziehungsweise zwei neue Features in diesem Zusammenhang, denn während sich zuvor nur sieben Tage als mögliche Dauer für die selbstlöschenden Nachrichten nutzen ließen, stehen jetzt 24 Stunden und 90 Tage zusätzlich zur Wahl. Wie man auf genau diese beiden Zeitspannen gekommen ist, ist mir ziemlich schleierhaft, aber besser als nichts.

Heute freuen wir uns, unseren Nutzern mehr Möglichkeiten zu geben, ihre Nachrichten zu kontrollieren und zu bestimmen, wie lange sie bleiben, mit standardmäßig verschwindenden Nachrichten und mehreren Laufzeiten.

WhatsApp-Nutzer haben jetzt die Möglichkeit, die Option „verschwindende Nachrichten“ standardmäßig für alle neuen Chats zu aktivieren. Wenn diese Option aktiviert ist, werden alle neuen Einzelchats, die Sie oder eine andere Person beginnen, nach der von Ihnen gewählten Dauer verschwinden, und wir haben eine neue Option beim Erstellen eines Gruppenchats hinzugefügt, mit der Sie dies für von Ihnen erstellte Gruppen aktivieren können. Diese neue Funktion ist optional und ändert oder löscht keine Ihrer bestehenden Chats.

Wir fügen außerdem zwei neue Zeiträume für das Verschwinden von Nachrichten hinzu: 24 Stunden und 90 Tage, zusätzlich zu der bestehenden Option von 7 Tagen.

Kann das helfen, ein persönliches Gespräch zu ersetzen?

Nur weil Menschen aufgrund der Pandemie vielleicht nicht persönlich miteinander sprechen können, solle man nicht auf Privatsphäre verzichten. Meta glaubt, dass das Verschwinden von Nachrichten und die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zwei entscheidende Funktionen seien, die uns dem Gefühl eines persönlichen Gesprächs einen Schritt näher bringen könnten. Wie seht ihr das – helfen euch die Features? Google arbeitet übrigens mit Project Starline an einer extrem spannenden Technologie, die ebenfalls das Gefühl des persönlichen Gesprächs trotz physischer Distanz vermitteln soll.

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.