Folge uns

Android

WhatsApp: Sicherungsdateien in Google-Cloud unverschlüsselt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

WhatsApp erlaubt seit längerer Zeit die Sicherung der eigenen Chats bei Google Drive, doch jetzt gibt es gleich zwei einschneidende Veränderungen. Eine davon ist enorm positiv, denn die WhatsApp-Sicherungen werden bei Google Drive nicht mehr auf den Speicher angerechnet. Man speichert seine WhatsApp-Nachrichten zwar bei Google, sie verbrauchen dort aber quasi keinen Speicher. Wer ohnehin nur den begrenzten Gratis-Speicher von Google Drive nutzt, dürfte mit dieser Entscheidung sehr glücklich sein.

Keine Verschlüsselung ist kein Problem

Zugleich gibt es die Nachricht, dass diese Sicherungsdateien nun nicht mehr verschlüsselt sind. Was wiederum nur bedingt ein Problem ist, denn die Google-Server selbst sind ja trotzdem verschlüsselt. Wer nicht in euer Google-Konto kommt, kann auch nicht die Sicherungsdateien abgreifen oder gar lesen. Man muss aber insoweit Google trauen, dass der Konzern ebenfalls nicht eure Dateien ausliest. Er könnte aber von Behörden dazu gedrängt werden, zum Beispiel in einer polizeilichen Ermittlung.

Ich sehe diesen Punkt auch nicht sonderlich kritisch. Google vertraue ich insoweit, Zugriff auf mein Google-Konto kann eine andere Person im Prinzip nicht erhalten. Ob die Datei daher zusätzlich durch WhatsApp verschlüsselt ist oder nicht, macht meines Erachtens keinen großen Unterschied.

Zumal der Nutzer die Backup-Funktion jederzeit anschalten und abschalten kann, was in den Chat-Einstellungen von WhatsApp ermöglicht wird. Wobei hier negativ ist, dass euer Gegenüber seine Chats ja weiterhin bei Google speichern kann. Der Gedanke bleibt. [via, via]

3 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

3 Comments

  1. Herbert

    4. September 2018 at 13:40

    Kein Problem?! Was bringt end-zu-emd Verschlüsselung, wenn dann unverschlüsselt in der Cloud gespeichert wird?! Da sehe ich sehr wohl ein Problem. Damit wird der komplette Verschlüsselung-Prozess ad absurdum geführt!!

    Man kann es einfach abschalten? Schon mal dran gedacht, dass Chats immer mit anderen Personen stattfinden?! Wenn diejenigen das Backup nicht deaktiviert haben, liegen meine Chats trotzdem unverschlüsselt bei Google, auch wenn ich meine eigene Sicherung deaktiviert habe. Also hab ich da im Endeffekt keine Möglichkeit, mich zu wehren…

    Ich finde da nur ein Wort: SKANDAL

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      4. September 2018 at 13:56

      Ney, den Denkfehler hatte ich wirklich. Aber gut, du kannst im Vorfeld ja auch nicht kontrollieren, was dein Gegenüber mit euren Nachrichten macht oder wer eventuell Zugriff auf dessen Gerät hat.

    • Herbert

      4. September 2018 at 14:19

      Naja, durch unverschlüsselte Google Drive Backups landen sie automatisch und ohne Aufwand und ohne böse Absicht der Nutzer in der Cloud. Wahrscheinlichkeit also nahe 100%. Das ist schon eine ganz andere Hausnummer als dass ein Nutzer manuell meine Nachrichten irgendwo hin extrahiert…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt