Es ist praktisch und wird extrem häufig verwendet – auch zum Schaden anderer Nutzer. Screenshots gehören bei der alltäglichen Smartphone-Anwendung einfach dazu. Auch im Zusammenhang mit WhatsApp. Doch für mehr Datenschutz könnte der Messenger bald einen entscheidenden Hebel umlegen.

In der Regel kennt man die Screenshot-Sperre aus Apps mit höchstsensiblen Inhalten. Dazu gehören Apps wie Passwortmanager oder auch Anwendungen für Online-Banking. Demnächst könnte WhatsApp auf der Liste der Apps stehen, die Screenshots und Videoaufnahmen untersagen.

WhatsApp will Screenshots und Videoaufzeichnungen nicht mehr ohne Grenzen zulassen

Zumindest hat man diesen Plan für Videos und Fotos, die Nutzer in WhatsApp verschicken, welche vom Empfänger nur einmalig betrachtet werden dürfen. Hierfür will WhatsApp verhindern, dass diese Medien per Screenshot abfotografiert oder per Video aufgezeichnet werden können.

Derzeit ist das neue Feature noch ein früher Test. Aber es gibt schon die ersten Screenshots.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert