Wie fährt sich der neue elektrische Volvo EX30?

Volvo-EX303

Volvo steht kurz vor dem Start des neuen EX30 und in den ersten Testfahrten kann der Elektro-SUV in Golf-Länge überzeugen.

Noch ist der EX30 von Volvo nicht erhältlich, aber wir kommen diesem Tag deutlich näher. Inzwischen dürfen die ersten Medien den neuen EX30 zur Probe fahren und in einem „Prototype“ platz nehmen. Wobei es sich hierbei wohl eher um ein Modell handelt, dass der Serie schon sehr nahekommt. Wie fährt sich der neue elektrische Mini-Volvo?

Nur 4,23 Meter machen sich positiv bemerkbar, der EX30 bewegt sich agil und bringt die üblichen Vorteile wie einen sehr kleinen Wendekreis mit sich. Getestet wurde das große Modell mit 428 PS und 543 Nm aus zwei Motoren, da ist Leistung satt auf der Straße. Das geht gut ab, sollte aber auch nicht weiter überraschen. Die Geely-Plattform überzeugt.

Die ersten Testfahrten kommen gut an

„Doch mit standesgemäßer Technik zu attraktiven Preisen ist der EX30 tatsächlich ein großer Wurf“, schreibt Autobild. Ein Fazit zum Innenraum gibt es bislang nicht, die radikale Kur auf ein minimalistisches Cockpit ohne Bildschirm hinterm Lenkrad, mit einer einzigen Soundbar und wenigen Tasten muss sich erst im Alltag beweisen.

Es tut sich was in der Fahrzeugklasse in Golf-Länge und das finde ich richtig gut. Von Kia kommt zum Beispiel der EV4 und Smart startet demnächst mit dem #3 (ebenfalls Geely).

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

2 Kommentare zu „Wie fährt sich der neue elektrische Volvo EX30?“

  1. Ich hatte da mal ein paar gewerbliche Angebote Angefragt für ein Geschäftskunden Leasing über Volvo, aber bei einem Leasingfaktor von 1,9 und mehr ist das super unattraktiv für Geschäftskunden. Ich habe die Zielgruppe für dieses Auto noch nicht ganz identifiziert, der Typische Manager oder Vertriebler schonmal nicht (siehe oben), die Familie mit Kind auch nicht (zu klein), der klassische Single? Evtl. aber das muss dann schon eher ein wohlhabender Single sein, sonst wird es auch da schnell teuer. DINKs <- das noch am ehesten.

  2. Der Smart #1 macht eigentlich alles besser obwohl technisch das gleiche Auto. Und ist vollausgestatt rund 8’000 billiger.
    Schön doof wer den Volvo kauft.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!