Windows 11 On Xiaomi Mi8
via: WindowsLatest

Es wird einfach viel zu wild: Mit Windows 11 kam ja die Ankündigung, dass das Desktop-Betriebssystem nativ in der Lage sein würde, Android-Apps auszuführen. Wermutstropfen: Nicht in Kooperation mit Google, sondern mit Amazon.

Doch selbstverständlich ist es auch möglich, den Weg andersherum zu gehen – und Windows 11 auf Android-Smartphones zu installieren, die auf einem Snapdragon-Chip aufbauen. Das ermöglicht das Renegade-Projekt von Entwickler Xilin Wu. Alle unterstützten Smartphones haben einen Snapdragon 845 oder Snapdragon 855 verbaut, was an die ersten Notebooks erinnert, die mit einer angepassten Windows-für-ARM-Version daherkamen.

Android-Apps landen „offiziell“ auf Windows – wird damit ein Traum wahr?

Windows 11 auf Android-Smartphones – so gut wie nichts geht

Abgesehen davon, dass man bei der Installation natürlich alle auf dem Gerät gespeicherten Daten verliert und Gefahr läuft, das Smartphone unbrauchbar zu machen, wenn man nicht weiß, was man da tut, sind die allermeisten Funktionen wohl nicht nutzbar. Es ist eher eine Demonstration, dass das überhaupt geht und der Gedanke vom perfekten Windows Phone nicht völlig gestorben ist. Sogar Dual-Boot lässt sich bei der Installation erreichen, sodass Android und Windows 11 parallel laufen.

  • OnePlus 6 (enchilada)
  • OnePlus 6T (fajita)
  • Xiaomi MIX 3 (perseus)
  • Xiaomi PocoPhone F1 (beryllium)
  • Meizu 16th (m1882)
  • Smartisan R1 (trident)
  • BlackShark One (skr-a0)
  • OPPO Find X (pafm00)
  • Xiaomi MIX 2S (polaris)
  • LG G7 (judyln)
  • Samsung Galaxy S9+ (star2qltechn)
  • Xiaomi MI 7 (dipper-old)
  • Xiaomi MI 8 (dipper)
  • Nubia X (nx616j)
  • Nokia9 PureView (olympic)
  • ASUS ZenFone 5Z (draco)

Windows 11 auf Lumia 950 XL

Übrigens: Auch auf einem sechs Jahre alten Lumia 950 XL wurde Windows 11 in rasender Geschwindigkeit bereits umgesetzt. Prinzipiell hat es natürlich gute Gründe, warum nicht das gleiche Betriebssystem auf einem Desktop- wie auf einem Handheld-Gerät zum Einsatz kommt – aber die technischen Möglichkeiten finde ich wahnsinnig spannend.

(via)

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. „Prinzipiell hat es natürlich gute Gründe, warum nicht das gleiche Betriebssystem auf einem Desktop- wie auf einem Handheld-Gerät zum Einsatz kommt – aber die technischen Möglichkeiten finde ich wahnsinnig spannend.“ – das gab es schon mit Windows mobile und abgewandelt mit Windows 10 mobile und gibt es bei iOS immer noch. Ich mochte das Windows auf den neueren Lumias, das Windows Phone hingegen nicht. Über ein Wiederbeleben würde ich mich freuen, zumal Windows 10 mobile 2016 schon Dinge anbot, die andere in den vergangenen Jahren nach für nach abgekupfert haben. Und das System wäre immer noch moderner als die zwar ständig upgedateten iOS und Android, die aber noch auf ihrem Grundkern basieren.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.