Folge uns

Android

WindowsAndroid bringt Android nativ auf euren Windows-PC

Veröffentlicht

am

Auf dem Windows PC auch Android nutzen, der Traum vieler, oder? Naja, vielleicht auch nicht aber dennoch könnte es durchaus nützlich sein, die eine oder andere Android-App vielleicht auch am PC nutzen zu können. Eine recht bekannte Anwendung, welche das möglich macht, ist BlueStacks, doch längst ist sie nicht mehr die einzige Lösung dafür. Denn jetzt gibt es noch WindowsAndroid. Ich denke doch, dass der Name bereits schon vorwegnimmt, um was es sich hierbei handelt. Anders als bei BlueStacks lässt sich mit dieser Anwendung aber Android komplett nutzen, das sogar nativ und daher nicht emuliert. Es handelt sich hierbei noch um eine recht frühe Version, die zudem auch noch auf Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) basiert, doch schon bald soll eine neuere Version mit Jelly Bean folgen. Es könnte mit der Anwendung durchaus noch ein paar kleine Problemchen geben, insgesamt aber läuft das Paket sehr gut und vor allem ziemlich flüssig sowie schnell. Für WindowsAndroid braucht ihr natürlich die Datei zur Installation, die es hier gibt (alternativer Download). Wer das volle Programm will, sollte sich auch noch die GApps ziehen.

Im folgenden Video bekommt ihr einen ersten Eindruck von WindowsAndroid, die Kollegen von Android Police haben sich die Anwendung bereits angeschaut und dabei natürlich auch ein kleines Filmchen gedreht.

[youtube 0P5udPWjoJ8] [asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. sebastian s

    27. Januar 2013 at 12:37

    was soll dieses ständige wiederholen der beiträge?! mach doch einfach nen wochenrückblick sonntags…

    • dennyfischer

      27. Januar 2013 at 13:59

      Das ständige Wiederholen der Beiträge?

  2. Michael S.

    27. Januar 2013 at 18:42

    Ich glaube er meint Twitter. Zum kam es mir auch so vor als ob ich öfters das gleiche lese…

    • dennyfischer

      27. Januar 2013 at 20:10

      Achso, ja, das ist so gewollt. Meist ein paar beliebte bzw. interessante Beiträge des Vortags.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt