Word-Dokumente werden mit dem neusten Update für Google Drive noch besser integriert – und spart euch damit einen nervigen Klick.

Google Drive ist spätestens seit der Ära meines Chromebooks meine bevorzugte Cloud-Umgebung und begleitet mich daher schon seit einigen Jahren. Auf die harte Tour musste ich lernen, dass es durchaus einen Unterschied von in Microsoft Word und denen in Drive selbst erstellten Dokumenten gibt.

Word-Dokumente und mehr direkt in Google Drive öffnen

Nicht nur bei der Formatierung gibt es unterschiedliche Interpretationen, für die längste Zeit waren auch nur .gdocs mit einem Doppelklick bearbeitbar. .docx und Co. öffnen sich stattdessen in einer Preview und sind nur über einen Umweg direkt in Google Drive anpassbar.

Mit einem nun angekündigten Update ändert sich für viele Nutzer aber endlich dieser nervige Zeitkiller. Gleiches gilt übrigens auch für Excel-Tabellen und Powerpoint-Präsentationen, die künftig in der entsprechenden App der G Suite dargestellt werden.

This change makes it quicker to open and start editing documents. Users can directly edit, comment, and collaborate on Office files using the familiar interface of Google Docs, Sheets, and Slides, with changes automatically saved to the file in its existing Office format.

.docx in Google Doc umwandeln

Dass es sich um eine .docx und nicht um ein Google Doc handelt, macht die Software mit einer eindeutigen Kennzeichnung neben dem Titel deutlich. Alternativ bleibt euch übrigens immer noch die Möglichkeit, das Word-Dokument in ein Google Doc umzuwandeln.

Wollt ihr das Dokument tatsächlich mal nicht bearbeiten, sondern in der Vorschau anzeigen, könnt ihr das per Rechtsklick über das Kontextmenü oder mit Doppelklick bei gedrückter P-Taste. Immer in der Preview landen passwortgeschützte Dokumente.

Dass Microsoft-Office-Dateien mit Google Drive bearbeitet werden können, wurde übrigens erst vor Kurzem auf den mobilen Versionen eingeführt.

Und auch mit diesem Update wird Google Drive wieder ein kleines Stückchen praktischer. Der Rollout soll am 30. November beginnen und bis zu 15 Tage benötigen, bis die Aktualisierung allen zur Verfügung steht.

(via)

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Weiß eigentlich jemand, warum ich in Google Drive nichts herunterladen kann wenn ich nicht im WLAN bin? Es gibt eine Option dafür, aber die ist deaktiviert. Sollte also auch mobil funktionieren. Tat es aber jetzt auf zwei Handys nicht.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.