Wer zwar im Google-Universum zuhause ist, aber trotzdem viel mit Microsoft-Dateien in Berührung kommt, freut sich über dieses Update. Und es gibt noch mehr.

Die Google Office-Suite macht auf dem Smartphone oder Tablet eine ebenso gute Figur wie auf dem Desktop und ist seit vielen Jahren ein ständiger Begleiter für mich. Die mobilen Apps reichen jedoch noch nicht im Detail an den kompletten Funktionsumfang der Web-Version, nähern sich aber Stück für Stück an.

Dafür sorgt unter anderem das jüngste Update, das im G Suites Update Blog näher beschrieben wurde. Nach der Aktualisierung lassen sich nun nämlich auch ohne vorherige Konvertierung am Smartphone Dateien bearbeiten, die mit Microsoft Office erstellt wurden (.docx, .xlsx, .pptx und Co.). Das war am Desktop schon länger nicht mehr der Fall, nun zieht die App zum Glück nach.

Link Preview in Docs, Smart Compose auf Englisch

Hinzu kommen eine Link Preview in Google Docs, eine Ansicht von mehreren Folien in Google Slides sowie eine überarbeitete Oberfläche für die Kommentare.

Last but not least wurde Smart Compose in der mobilen Version der Google Office Suite eingeführt. Noch gibt es die Schreib-Unterstützung nur in englischer Sprache, aber weiß, ob nicht Deutsch irgendwann hinzustößt.

Google Docs informiert jetzt besser über Offline-Status von Dokumenten

Die Neuerungen wurden bislang nur für die nächste Software-Version angekündigt, werden allerdings erst nach und nach ausgerollt.

Link previews in Docs, iOS and Web 

Link previews in Docs, Android 

Smart Compose in Docs, iOS 

Smart Compose in Docs, Android 

(via)

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.