Google bietet seine Tensor-Plattform erst in der zweiten Generation an und arbeitet bereits fieberhaft an Generation 3 für Pixel 8. Aber man steht möglicherweise vor neuen Herausforderungen, so ein Bericht rund um einen Rechtsstreit zwischen Qualcomm und ARM.

ARM bietet im Grunde genommen die strukturelle Basis nahezu aller Prozessoren, die man heute in Mobilgeräten wie Smartphones findet. Deren Technologie wird von Samsung, Google und anderen Unternehmen unter Lizenz eingekauft. So basiert auch der Google Tensor auf ARM-Technologie, ist aber durch Google stark angepasst.

Aus den Dokumenten eines Rechtsstreits geht hervor, dass ARM möglicherweise sein Lizenzmodell signifikant verändern will. ARM soll gegenüber OEMs bereits signalisiert haben, dass man zukünftig die eigene Technologie direkt an die OEMs lizenzieren will, daher Anbieter von Custom-SoCs wie Qualcomm ausgeschlossen wären.

Ein neues Lizenzmodell für die wichtigste Technologie könnte drastische Änderungen herbeiführen

Qualcomm ist wohl der bekannteste Name. Die lizenzieren ARM-Technologie und setzen sie für ihre Plattformen ein, welche sie zum Beispiel in Form der Snapdragon-SoCs an Smartphone-OEMs wie Xiaomi verkaufen. ARM scheint daran interessiert zu sein, seine Technologie nur noch direkt vertreiben zu wollen.

Noch schlimmer: ARM soll ein Lizenzmodell planen, das außerdem Zusatzhardware wie NPU und GPU beinhaltet. Es wäre dann nicht mehr möglich, dass Google einen Tensor-Chip baut, der einerseits Prozessorkerne von ARM und zugleich eine selbst entwickelte Einheit für maschinelles Lernen mitbringt.

Es fehlt noch der klare Beweis oder die offizielle Info

Während man bei Qualcomm den Teufel an die Wand malt, gab es von ARM eine erste beruhigende Antwort. Derzeit ist unklar, ob ARM wirklich die angesprochenen Pläne aus dem SemiAnalyses-Bericht verfolgt. Und selbst wenn, würde das wohl noch einige Jahre dauern. Ist an der Story allerdings was dran, stehen Produkte wie Google Tensor vor einem Problem.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert