Nur wenige Monate nach dem Europalaunch der aktuellen Xiaomi-Flaggschiffe Xiaomi 12 und Xiaomi 12 Pro hat der chinesische Technikkonzern nun sein „Strategic Upgrade“ vorgestellt. Das Xiaomi 12S, Xiaomi 12S Pro und Xiaomi 12S Ultra sind zwar vorerst nur in der chinesischen Heimat erhältlich, sicherlich ist die dortige Preisentwicklung aber für unseren Markt spannend zu beobachten.

„Ich muss ehrlich zu euch sein“

Während der Präsentation (ab 1:46:04) findet CEO Lei Jun klare Worte, die ich so bislang noch nie in diesem Rahmen von dem Chef eines Smartphone-Herstellers gehört habe. Vielleicht, um mögliche Kritik schon im Vorfeld zu entkräften, sagt er ganz deutlich, dass er wisse, dass Xiaomi für niedrige Preise stünde, man seine Fans mit den neuen Geräten aber vielleicht etwas enttäusche.

Und jetzt müssen wir über Preise sprechen. Ich weiß, dass viele Xiaomi-Fans sich auf die gleichen Preise für gestiegene Qualität freuen. 3.699 [Yuan]. Ich muss ehrlich zu euch sein. In den vergangenen Jahren hat Xiaomi hochqualitative, erschwingliche Produkte verkauft. Wir haben euch im Hinblick auf den Preis nie enttäuscht, aber heute könnte das vielleicht passieren. Warum? Weil es sehr schwierig ist, die besten Modelle zu produzieren. Wir hatten große Investitionen und wir mussten uns in jedem Detail verbessern. Und mit jedem Schritt, den wir uns verbessert haben, mussten wir eine Menge Energie reinstecken, also bitte zeigt Verständnis und unterstützt uns.

– Xiaomis CEO Lei Jun bei der Vorstellung der Xiaomi-12S-Serie

Xiaomi 12S (Pro): Preise im Überblick

VersionXiaomi 12Xiaomi 12S
8/128 GB3.699 Yuan3.999 Yuan
8/256 GB3.999 Yuan4.299 Yuan
12/256 GB4.399 Yuan4.699 Yuan
12/512 GBX5.199 Yuan

Als Lei Jun zum besseren Xiaomi 12 Pro übergeht, möchte er drei Dinge betonen. Zunächst wäre da der „beste 2K-Bildschirm“, der vor allem aufgrund des LTPO-Panels so kostspielig sei (der ermöglicht die energiesparende adaptive Bildwiederholrate). Weiterer Kostenpunkt seien die 50-MP-Kameras. Schließlich erwähnt er das 120-Watt-Laden mit dem eigenen Surge-S1-Chip. Nach einiger Diskussion mit hochrangigen Mitarbeitern habe man aber an den 4.699 Yuan des Vormodells festhalten können.

VersionXiaomi 12 ProXiaomi 12S Pro
8/128 GB4.699 Yuan4.699 Yuan
8/256 GB4.999 Yuan4.999 Yuan
12/256 GB5.399 Yuan5.399 Yuan
12/512 GB5.899 Yuan5.899 Yuan

Xiaomi-Smartphone wird in China teurer – was heißt das für uns?

Wie eingangs erwähnt handelt es sich hier erstmal nur um den Marktstart in China, doch dass das Xiaomi 12S und Xiaomi 12S Pro in ein paar Monaten auch in deutschen Ladenregalen stehen, ist relativ wahrscheinlich. Was heißt das also für uns als Kunden? Natürlich lassen sich die Yuan-Preise nicht einfach in Euro umrechnen. Der Sprung von 3.699 Yuan auf 3.999 Yuan bedeutet allerdings einen Anstieg von etwa acht Prozent. Auf die UVP von 849,90 für das Modell mit 8/128 GB angewandt könnte das Xiaomi 12S in Deutschland also mindestens 68 Euro teurer werden und damit der Marke von 1.000 Euro gefährlich nah kommen.

Was meint ihr: Wird Xiaomi seinem Ruf als Preis-Leistungs-Tipp noch gerecht oder haben sie diesen Titel längst abgegeben?

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.