Ein erster Teil des Jahres ist ausgewertet, die meisten Bestseller-Smartphones kann Xiaomi bieten. Besonders die Redmi-Marke ist stark.

Kann oder sollte man ein erstes Resümee für dieses Jahr schon ziehen, auch wenn noch fast drei volle Monate zu gehen sind? Zumindest die Daten zum Smartphone-Markt der ersten Jahreshälfte sind ausgewertet und äußerst interessant. Will man diesem Jahr einen Gewinner zuordnen, auch wenn alle mit der Krise zu kämpfen haben, ist ganz klar Xiaomi ziemlich weit vorn dabei. Jedenfalls mit Blick auf die erfolgreichsten Smartphone-Modelle.

Xiaomi dominiert den Android-Markt

Aktuelle Marktdaten sollen verraten können, dass Xiaomi in diesem Jahr die meisten Bestseller der Top 10 beisteuern konnte. Ganz vorn dabei noch immer die Smartphones der Redmi Note 8-Serie, aber auch die günstigere Redmi 8-Serie hat sich gut verkauft. Den absoluten Bestseller liefert Apple, auch Samsung konnte mit dem Galaxy A51 ein Gerät seiner beliebte A-Serie recht weit oben platzieren.

Weiterhin bekommt nur Apple recht teure Geräte sehr gut unter die Leute, von anderen Herstellern ist Flaggschiff ein Bestseller.

Bild: Compraracciones

Weiterhin hat Xiaomi noch ordentlich aufzuholen, um auf einem Level mit Huawei und Samsung sein zu können, doch die Chinesen sind auf einem guten Weg. Dabei würden wir uns wünschen, wenn die Strukturen der angebotenen Smartphones wieder etwas klarer werden würden.

Wichtig für Xiaomi ist der riesige indische Markt, in den Bestseller-Listen auf Amazon dominieren die Redmi-Modelle. Das verfälscht natürlich die internationale Wahrnehmung ähnlich wie bei Huawei, die zuletzt vom chinesischen Wachstum profitieren.

Smartphone-Durcheinander: Xiaomi, Oppo und Co. machen uns das Leben schwer, was mich ziemlich nervt

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. „Aktuelle Marktdaten sollen verraten können, dass Xiaomi in diesem Jahr die meisten Bestseller der Top 10 beisteuern konnte.“

    Aber auch nur „sollen“. Wenn ich mich nicht verrechnet habe sieht die obige Liste, sortiert nach verkauften Geräten pro Hersteller so aus:

    Apple: 68,8 Millionen Geräte
    Xiaomi: 35,3 Millionen Geräte
    Samsung: 11,4 Millionen Geräte

    Heißt auf den ersten Blick erst einmal: Apple konnte fast doppelt so viele Geräte, wie Xiaomi, und mehr als sechs mal so viele, wie Samsung, absetzen. Was hier natürlich nicht betrachtet wird, sind die „Plätze 11 bis 500“ in denen sich die ganzen „Budget Devices“ tummeln. Aufgrund der (international) praktisch unüberschaubaren Produktportfolios von Xiaomi, Huawei und Samsung dürfte Apple bei einer gesamtheitlichen Betrachtung wahrscheinlich nicht auf dem Thron sitzen bleiben.

    Nichtsdestotrotz zeigt die Top 10, wer mit großem Abstand den größten Gewinn aus seinem Angebot ziehen dürfte. (In den letzten Jahren konnte Apple mit dem Ertrag seiner iPhones bis zu 80% des Gesamtgewinns der Branche einfahren.)

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.