Infrarot. Damit funktionieren die meisten klassischen Fernbedienungen auch heute noch. Man zielt mit dem Steuergerät genau auf das zu steuernde Gerät. In den vergangenen Jahren kam noch Bluetooth zur Gerätesteuerung hinzu und kommt zum Beispiel bei smarten TV-Plattformen wie Fire TV und Chromecast zum Einsatz. In naher Zukunft gibt es den nächsten neuen Standard, der die Steuerung smarter Geräte auf das nächste Level hebt.

Die ersten Hersteller haben inzwischen Smartphones mit UWB vorgestellt – wie die Galaxy S21-Serie. Das Modul für Ultrabreitband ermöglicht die zielgenaue Ansteuerung anderer Geräte. Zum Beispiel, um mit dem Smartphone das Auto zu öffnen. Dabei wissen die Geräte, wann sie sich „angucken“ und in unmittelbarer Nähe zueinander sind. Xiaomi hatte schon vor Monaten eine Idee dafür, wie das im eigenen Smarthome-Ökosystem auszusehen hat.

Xiaomi bietet bald ein neues Zusatzprodukt für seine TV-Geräte an

Jetzt ist klar, dass Xiaomi die neue „Magic Control Bridge“ für Fernseher vorbereitet. In der aktuellen Mi Home-App sind laut XDA im Quellcode entsprechende Bausteine zu finden, die bereits mehr verraten. Dabei ist einer der Textbausteine ziemlich klar, was sich hinter der Funktion versteckt.

  • „Wenn sich jemand dem UWB-Gerät nähert, kann das Gerät über Magic Control gefunden und gesteuert werden.“

UWB-Smarthome von Xiaomi im Video

Im damaligen Video zeigte Xiaomi, wie UWB helfen kann, dass auf dem Smartphone wie von Zauberhand die richtige Fernbedienung erscheint. Neige ich mich zu meinem Fernseher, kommt diese Fernbedienung zum Vorschein. Habe ich vor, meinen Ventilator zu steuern, erscheinen die richtigen Steuerelemente auf dem Display. Dabei müssen die Geräte nicht im selben Wlan sein oder mit demselben Xiaomi-Konto verknüpft.

Die für UWB verwendeten Frequenzen und Antennen erlauben eine auf wenige Zentimeter genaue Positionierung der Geräte zu erkennen. Somit wissen die Geräte, wenn sie sich gegenseitig zugerichtet sind und erlauben die direkte Kommunikation miteinander. Ist doch ziemlich cool, oder?

Bislang ist nicht bekannt, wann Xiaomi sein erstes UWB-Zubehör an den Start bringt. Im entdeckten Beispiel handelt es sich wohl um eine zusätzliche Box, die aktuelle Fernseher um UWB erweitert. Allerdings wächst das Angebot an UWB-fähigen Smartphones derzeit nur sehr langsam, da fast nur teure Geräte dazugehören.

UWB ist das nächste große Ding für das Android-Betriebssystem – Samsung als Vorreiter

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.