Xiaomi plant mit besseren Fingerabdrucksensoren in seinen Smartphones

Xiaomi-13-Ultra-Kamera

Xiaomi wird wohl einen weiteren Unterschied von 14 Ultra zu Pro schaffen können.

Es gibt einen guten Grund, warum über einige Jahre die Preise der Xiaomi-Smartphones immer etwas niedriger sein konnten. Hier und da hat das Unternehmen bei seinen Komponenten gespart. Doch inzwischen kann man nicht mehr von günstigeren Preisen reden. Und Xiaomi nimmt entsprechende Anpassungen vor, dafür auch mehr zu bieten.

Für das kommende Xiaomi 14 Ultra, das erst 2024 vorgestellt wird und erscheint, soll ein besserer Fingerabdrucksensor geplant sein. Xiaomi setzt dann wohl nicht mehr auf einen optischen Sensor, der ein wenig wie eine Kamera funktioniert, sondern auf die schnellere und weniger für Fehler anfällige Ultraschall-Technologie. Das macht Samsung schon seit einigen Jahren.

Xiaomi wird noch viel dafür tun, in den kommenden Jahren die letzten kleinen Nachteile gegenüber der Konkurrenz aus dem Weg zu räumen. Und man wird sicherlich auf der Suche sein, worin das Ultra noch besser als das eigene Pro sein kann. Eine Bestätigung für den neuen Fingerabdrucksensor gibt es noch nicht, aber die Info stammt von einem guten Insider.

Smartphones in Europa: Anteil der Galaxy S-Reihe fällt, Xiaomi schlägt sich gut

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleib nett.