Erst jetzt greift Xiaomi in viele internationale Märkte ein, direkt der Beginn ist erfolgreich. Die Chinesen hatten ein gutes 1. Quartal trotz Pandemie.

Bereits die ersten Analysten haben vor Wochen verraten können, dass Xiaomi trotz Corona ein gutes erstes Quartal hatte und damit sogar fast alleine war. Heute hat das Unternehmen seine Zahlen zum ersten Quartal veröffentlicht und bestätigt den anhaltenden Aufwärtstrend. Besonders das Smartphone-Segment zeigt sich von seiner guten Seite, wobei auch andere Bereiche weiterhin für allgemeines Wachstum bei dem chinesischen Konzern sorgen. Egal ob es die teuren oder günstigen Android-Smartphones sind, Xiaomi ist erfolgreich mit seinen Produkten.

Xiaomi blickt auf gutes Corona-Quartal zurück

Ein paar Zahlen zum ersten Quartal 2020 von Xiaomi:

  • 29,2 Millionen verkaufte Smartphones – 4,7 Prozent mehr als im Vorjahr.
  • 12,3 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahr im Smartphone-Segment.
  • 1 Million verkaufte Mi 10 / Mi 1o Pro in den ersten zwei Monaten.
  • Durchschnittlicher Smartphone-Verkaufspreis dank Premium-Segment um 7,2 Prozent angestiegen.
  • Umsätze durch IoT-Produkte um 7,8 Prozent gestiegen.
  • 252 Millionen aktive IoT-Produkte (ohne Smartphones/Notebooks) – ein Wachstum von 42,6 Prozent.

*vergleichende Zahlen beziehen sich auf das erste Quartal 2019

Unterm Strich konnte Xiaomi den eigenen Umsatz um 13,6 Prozent im ersten Quartal steigern, man hat der Pandemie also vorerst die Stirn bieten können.

Xiaomi erneut Gewinner: Der Smartphone-Markt zu Beginn des Corona-Jahres

Xiaomi

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.