Folge uns

Android

Xiaomi Redmi Note 5 / Note 5 Pro sind offiziell vorgestellt

Veröffentlicht

am

Xiaomi Redmi Note 5

Xiaomi hat in Indien nun neue Redmi-Smartphones präsentiert, vorgestellt haben die Chinesen das Redmi Note 5 und den noch besseren Pro-Ableger. Wir konnten bereits einen Tag vor der Präsentation über alle wichtigen Specs berichten, sie waren aus Versehen ans Tageslicht gelangt. Dadurch war schon vorher klar, dass Xiaomi mal wieder interessante Mittelklasse-Smartphones hervorbringt. Inbesondere das Redmi Note 5  Pro konnte unsere Aufmerksamkeit gewinnen.

Aber beginnen wir erst mal mit der Basis, die bei beiden Geräten quasi gleich ist. Im Metallgehäuse verbaut Xiaomi diesmal einen 5,99 Zoll großen Screen mit 18:9 Bildformat, an de Rückseite kommt eine 12 Megapixel Kamera mit 1,25 um großen Pixel zum Einsatz. Im Pro-Modell aber mit zusätzlicher 5 Megapixel Kamera, um die Vorteile einer Dualkamera erzeugen zu können. Unter der Haube wird erneut ein großzügiger 4000 mAh Akku verbaut.

Xiaomi Redmi Note 5

Im Redmi Note 5 setzt Xiaomi auf einen Snapdragon 625, während im Pro-Modell der wesentlich modernere 636 mit Kryo-Kernen der Oberklasse zum Einsatz kommt. Xiaomi spricht beim Pro-Modell von einer weltweiten Einführung, darauf freuen wir uns natürlich sehr. Je nach Modell bekommen wir bis zu 6 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher und 64 Gigabyte Datenspeicher (erweiterbar) angeboten.

Xiaomi Redmi Note 5 Pro Dualkamera

Dualkamera des Pro-Modells

Offiziell wird Xiaomi diese Android-Smartphones noch nicht in Deutschland verkaufen, der Import ist aber spätestens seit der Präsenz in Spanien noch viel leichter geworden. Alternativ ist und bleibt noch GearBest.

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Dirk Elliger

    14. Februar 2018 at 10:20

    Ist der imx 486 neu? Oder wo wurde der schon mal verbaut?

    • Denny Fischer

      14. Februar 2018 at 10:24

      Tippfehler vielleicht, dürfte eigentlich der 386 sein

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt