Xiaomi hat eine Ankündigung für neue Smartphones veröffentlicht, zwei eigene Android-Apps werden jetzt auf neueren Geräten durch Google-Apps ersetzt.

Xiaomi hat für die eigenen Android-Smartphones im hauseigenen Forum eine interessante Ankündigung veröffentlicht. Geändert wird in diversen Märkten das App-Angebot, welches auf den Xiaomi-Smartphones vorinstalliert ist. Zwei eigene Android-Apps weichen auf Neugeräten ab dem Xiaomi Mi 9T Pro, stattdessen kommen jetzt die Lösungen von Google zum Einsatz. Gemeint sind hierbei die beiden Android-Apps, die für Telefonie und Nachrichten (SMS, RCS) zum Einsatz kommen. Auch für die in der EU angebotenen Geräte gilt diese neuerliche Ankündigung.

Xiaomi setzt jetzt mehr auf Google-Apps

Xiaomi schmeißt die beiden erwähnten Apps von den eigenen Geräten (MIUI Dialer, Messages). Setzt dafür ab sofort auf Google Telefon und Google Messages. Deshalb steht allerdings auch die Funktion vorerst nicht mehr zur Verfügung, mit welcher Nutzer aktive Anrufe aufzeichnen konnten. Eine Rückkehr soll aber noch in 2020 passieren, fügte der Hersteller seiner Mitteilung an. Interessanterweise ändert Xiaomi nichts an Geräten, die älter als das Mi 9T Pro sind. Scheint nicht so einfach zu sein, die bestehenden System-Apps zu ersetzen.

„Global ROMs and EEA ROMs of new Xiaomi devices will no longer have MIUI Dialer and Messaging, rather Google Phone and Messages will come pre-installed on these. Devices launched before Mi 9T Pro aren’t expected to have these apps.“

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.